Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hallenbad: Abbruchmaterial recycelt

24. Juni 2024, 00:04 Uhr

STEYR. Bei der Sanierung des Hallenbades an der Haratzmüllerstraße sage die Stadtgemeinde der Wegwerfgesellschaft den Kampf an, wie der Magistrat mitteilt. Mittlerweile seien etwa fünf Tonnen Aluminiumschrott aus dem Hallenbad abgebaut worden, die aufbereitet würden und als Rohstoff wieder zur Verfügung stünden. Alte Fensterprofile würden etwa eingeschmolzen werden, um daraus neue Profile zu erzeugen. Auch der Kies vom Flachdach und der Abbruchbeton würden in Recyclinganlagen aufbereitet und danach wieder in Beton gemischt werden. Auch alte Glasscheiben würden zur Wiederverwendung eingeschmolzen. "Eine Sanierung ist nachhaltiger als ein Neubau", erklärt Katrin Auer, Umweltschutz-Stadträtin und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtbetriebe Steyr.

mehr aus Steyr

Tim Briedl erobert zwei Mal Gold im Wildwasser

Blaues Auge für Armin Rogl: Bis zu 80 Prozent Ausfall bei Oberösterreichs Winzern

Schwimmschule bezaubert mit Kuchen und Frisuren

31-Meter-Turm beim Steyrer Bahnhof fiel wieder durch: Architekten legen Beschwerde ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen