Lade Inhalte...

Steyr

Feuerwehrleute montierten neue Sendeanlagen

Von Hannes Fehringer 08. Oktober 2019 00:04 Uhr

Feuerwehrleute montierten neue Sendeanlagen
Radio B138: größere Reichweite

Publikumsradio B138 strahlt auch ins Steyrtal und Windischgarstner Becken aus.

KIRCHDORF. Der alte Drehknopf am Radio oder der digitale Sendesuchlauf führte bisher nur in die Rauschzone: Für die Antennen des oberen Steyrtales und Kremstales war für das "Freie Radio B138", das 2007 beim Festival der Regionen aus der Taufe gehoben wurde, das Signal zu schwach, um gehört zu werden.

Aber die Zeiten haben sich geändert. "Streamen auf unserer Website im Internet kann uns natürlich schon jeder", sagt Julian Ehrenreich von dem von Radiofreaks für Radiofans gemachten Sender. Bei der terrestrischen Verbreitung ging jetzt auch etwas weiter: Mit Unterstützung der "Leader"-Region Nationalpark-Kalkalpen ermöglichte EU-Geld den weiteren Senderausbau, der die Reichweite vergrößert.

Gerade bei einem Rundfunksender, der die Anliegen der örtlichen Bevölkerung über den Äther schickt, sei das Hören eines Berichtes oder einer lokalpolitischen Debatte noch ein Gemeinschaftsereignis – wenngleich viele junge Menschen via Apps ihre Lieblingssendungen auf ihr Handy herunterladen und nach eigenem Gutdünken abrufen könnten, sagt Ehrenreich.

Radio B138 mutet seinen Hörern viel Eigenständigkeit und Kritikfähigkeit zu: Alle zwei Stunden werden die Nachrichten der BBC in englischer Originalsprache durchgeschaltet, während fünf Minuten später das nächste Bauchtanzseminar angesagt oder das Pfarrkränzchen am Wochenende beworben wird. Die Bandbreite vom deutschen Schlager bis zum Rhythm ’n’ Blues ist jetzt auch in der Pyhrn-Priel-Region und dem Steyrtal zu hören, drei hauptamtliche Mitarbeiter organisieren journalistisch sorgfältig abgestimmte Diskussionsrunden, bei der alle aus dem Ort zu Wort kommen können. Bei der Montage der neuen Sender in Leonstein und auf dem Wurbauerkogel in Windischgarsten halfen die dortigen Feuerwehren mit. "Für uns ist das noch mehr Auftrag, Radio für die Region zu senden", sagt Ehrenreich.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less