Lade Inhalte...

Steyr

Ein Mann und sein einsamer Rekord auf einer Vespa

Von Hannes Fehringer  06. August 2019 00:04 Uhr

Ein Mann und sein einsamer Rekord auf einer Vespa
"Jetski für Arme", spotten Kritiker: Schachermayr mit Vespa auf der Donau

STEYR, WALLSEE. Beobachter bezweifeln, ob das Guinness-Buch der Rekorde Schachermayrs neueste Bestleistung annimmt.

Ein Andenken hat der nach eigener Berufsbezeichnung Stuntman Günter Schachermayr aus Steyr an seinen Höllenritt auf seiner Vespa im Schlepptau eines Motorbootes auf der Donau im Wassersportzentrum Wallsee jedenfalls schon: Prellungen am ganzen Körper, nachdem Schachermayr nach einminütiger Fahrt von seinem mit Kufen bestückten Motorroller abstieg und bei vollem Tempo mit 60 km/h auf dem Wasser aufschlug. "Bei sehr hohem Wellengang tauchte ich bei voller Geschwindigkeit mit den Skispitzen ein", schilderte der Abenteurer seinen Adrenalinstoß, der in einem Sommer davor mit seiner Vespa – angeblich auch für das Guinness-Buch der Rekorde – einen Tauchgang im Klauser Stausee unternommen hatte. Jetzt bezweifeln Beobachter ernsthaft, ob die Briten die Wette mit der Donaufahrt annehmen. Statt seine Vespa an ein Boot anzuseilen, sagen Kritiker, hätte er gleich mit einem normalen Jetski fahren können – der flitzt mit 130 km/h über die Wellen.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer

3  Kommentare 3  Kommentare