Lade Inhalte...

Steyr

E-Ladestationen als Anreiz für das Zentrum

Von OÖN   04. August 2022 00:04 Uhr

E-Ladestationen als Anreiz für das Zentrum
Adolf Stöger (Energie AG) und Ortschef Gerhard Obernberger

KREMSMÜNSTER. Die Energie AG Oberösterreich hat im Ortskern von Kremsmünster vier öffentlich zugängliche Doppelladestationen (Marktplatz, Franz-Hönig-Straße, Bezirkssporthalle, Stiftsparkplatz) und Einzelwallboxen für Feuerwehr, Rotes Kreuz und Gemeinde installiert.

Diese wurden vor wenigen Tagen von Energie-AG-Gemeindemanager Adolf Stöger und Teamleiter Stefan Lemberger offiziell an den Bürgermeister von Kremsmünster, Gerhard Obernberger, übergeben.

Für Kremsmünster sind diese Ladepunkte wichtige Bestandteile, um das Zentrum zu beleben und das Abwandern von Kaufkraft in Einkaufszentren zu bremsen. "Unsere Kooperation mit der Energie AG bei den E-Ladestationen, das gerade erst rundum erneuerte E-Carsharing und die erste Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft in Oberösterreich sind unser Einstieg in das Elektro-Zeitalter. Kremsmünster ist damit für seine Bürgerinnen und Bürger vorne dabei", freut sich VP-Bürgermeister Gerhard Obernberger.

Die öffentlichen Ladestationen in Kremsmünster haben eine Leistung von je elf Kilowatt. Die Realisierung der Ladestationen erfolgte innerhalb der vergangenen sechs Monate. Sie können mit der Ladekarte der Energie AG genutzt werden.

Im Nachhaltigkeitskonzept der Marktgemeinde Kremsmünster spielt eine ausreichende Zahl von E-Ladesäulen eine wichtige Rolle. Für die Zukunft sind noch so genannte Schnellladesäulen in Kremsmünster geplant.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare