Lade Inhalte...

Steyr

Die Impf-Hochburg Steyr hat selber nur mittelmäßige Quote

Von Hannes Fehringer  27. November 2021 04:37 Uhr

Nur 61,39 Prozent der Steyrer besitzen ein Impfzertifikat. Die Impfgegnerpartei MFG und die FP im Rathaus sowie ein Privat-TV-Sender mit Schlagseite sind die Gründe dafür.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Stadt Steyr ist gemeinsam mit dem Roten Kreuz im Kampf gegen die Pandemie abermals Vorreiter in Oberösterreich. Nachdem die Europäische Arzneimittelagentur EMA am Donnerstag das Pfizer-Vakzin für die Kinderimpfung freigegeben hat, werden heute bereits an der Impfstraße im Reithoffer-Amtsgebäude die ersten Dosen Buben und Mädchen ab dem fünften Lebensjahr in die Oberarme gespritzt.