Lade Inhalte...

Steyr

Defizit für 2021 fällt geringer aus als befürchtet

Von OÖN   26. November 2021 00:04 Uhr

STEYR. Mit dem Nachtragsbudget zog die Stadt eine Zwischenbilanz über das Corona-Krisenjahr, die weitaus weniger schlimm als befürchtet ausgefallen ist:

Mit 142,99 Mio. Einnahmen und 155,17 Millionen Euro Ausgaben steuert die Stadt zwar weiterhin ein Defizit an, aber das Minus beträgt "nur" noch 5,8 Millionen Euro und ist damit weitaus niedriger als die ursprünglich angesetzten 12 Millionen Abgang. Bürgermeister Markus Vogl (VP) führte die gegenüber dem Voranschlag weitaus bessere Budgetlage darauf zurück, dass die Stadt mehr Ertragsanteile zugewiesen bekam und ebenso mehr Kommunalsteuer als kalkuliert eingenommen hatte. Der Nachtragsvoranschlag wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less