Lade Inhalte...

Steyr

"Da liegt viel Geld bereit, das man als Stadt eigentlich nur abholen müsste"

14. Oktober 2020 00:04 Uhr

"Da liegt viel Geld bereit, das man als Stadt eigentlich nur abholen müsste"
Wer Radfahren fördern will, muss dafür den nötigen Platz schaffen: Ob dafür schmale Radstreifen auf Gehsteigen, breite auf der Fahrbahn färbig markierte Streifen oder Radfahrersymbole auf der Straße die passende Lösung sind, darüber scheiden sich vermutlich noch die Geister.

STEYR. Severin Mayr, Verkehrssprecher der Grünen, regt den Ausbau des Radnetzes um Steyr an.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ausbaufähig und aktuell zu teuer sei das Busangebot in Steyr, attestierte Severin Mayr, Verkehrssprecher der Grünen Oberösterreich, bei seinem Abstecher in die Zweiflüssestadt. Vor allem Pendler nach Linz würden noch enorm zur Kasse gebeten: "Die Öffi-Jahreskarte inklusive beider Kernzonen kostet derzeit 1481 Euro", sagt Mayr, "wenn 2021 die 3er-Stufe des 1-2-3-Tickets umgesetzt wird, ersparen sich Steyrer fast 400 Euro und bekommen alle Öffis in Österreich dazu geschenkt."
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper