Lade Inhalte...

Steyr

Bürgermeister: In Garsten steht nur Silber zur Wahl

Von Hannes Fehringer  24. September 2021 00:04 Uhr

GARSTEN. Im Steyrer Umland könnte nur ein Erdbeben eine der Hochburgen einstürzen lassen. Die Sensoren schlagen gar nicht danach aus.

  • Lesedauer etwa 2 Min
So weit ist es in Garsten gekommen, dass Anton Silber (VP) von Witzbolden in seiner eigenen Partei mit Vergleichen mit Nordkorea gehänselt wird. Zum lustig gemeinten Hinweis, dass bei der Bürgermeisterwahl wie in einem Einparteienstaat der Einfachheit halber nur noch ein Bewerber anzukreuzen ist, lächelt der 63-jährige Amtsinhaber allenfalls gequält. Die Anspielung hat in der Tat keinen realen Hintergrund. Silber gibt keinen Diktator ab.