Lade Inhalte...

Brandeinsatz auf einem stillen Örtchen

Von nachrichten.at   04.August 2021

Der Brand war rasch gelöscht, der Schaden ist erheblich.

Kurz vor 15 Uhr erstattete ein Passant Anzeige, dass es beim Öffentlichen WC in der Eduard-Bach-Straße stark raucht. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Hall rückte mit 25 Mann aus. Der Brand war kurze Zeit später unter Kontrolle.

Bei der Besichtigung des Brandherdes wurde festgestellt, dass mehrere WC-Utensilien (Papierhandtücher, Mülleimer und ein Seifenspender) zur Gänze abgebrannt waren. Durch die Rauchentwicklung wurden die gesamten WC-Räumlichkeiten stark verrußt. Noch während der Löscharbeiten teilte eine Passantin mit, dass sich der mutmaßliche Täter in der Nähe auf einem Kinderspielplatz aufhält. Die Polizisten trafen den Verdächtigen, einen 15-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land, dort an. Er war sofort geständig und wurde auf die Polizeiinspektion Bad Hall gebracht. Bei seiner Vernehmung gab er an, dass er mit seinem Feuerzeug ein Papierhandtuch angezündet habe. Im Anschluss löschte er es durch Auspusten und warf es in den Mülleimer.

Der Stadtgemeinde Bad Hall entstand ein erheblicher Sachschaden.

copyright  2021
22. Oktober 2021