Lade Inhalte...

Steyr

Bittere Pillen für die Präsidentin der Apothekerkammer

Von Hannes Fehringer  11. Januar 2022 00:04 Uhr

Ulrike Mursch-Edlmayr musste "informierte Salzlösungen" gegen Impfnebenwirkungen aus der Apotheke entfernen. Im Jänner tritt sie als Kammerpräsidentin zur Wiederwahl an

  • Lesedauer etwa 2 Min
Eine Mutter aus Sierning schwört auf die "Top Drops" aus der Steyrtal-Apotheke, die deren Besitzerin Ulrike Mursch-Edlmayr bodenständig "Gesundheitsgreißlerei" benannt hat. Dass die Salzlösung bei ihrer Herstellung "quantenphysikalische Informationen" mitbekommen haben soll, hält die Frau für einen Humbug, aber die Tropfen sind das bisher einzige Mittel, das gegen die Neurodermitis an den Händen ihres Buben wirklich geholfen hat.