Lade Inhalte...

Steyr

Bergsteiger stürzte in zwei Meter tiefen Spalt

Von nachrichten.at   08. August 2020 21:51 Uhr

(Symbolbild)

SPITAL AM PYHRN. Schwere Verletzungen hat sich ein 59-Jähriger am Samstag beim Abstieg vom Warscheneck zugezogen.

Der Niederösterreicher war am Morgen mit sechs Berg-Kameraden via Dümlerhütte und Toter Mann auf das Warscheneck (2388 Meter) aufgestiegen. Beim Abstieg über die selbe Route rutschte er um 10:35 Uhr kurz nach der Abzweigung Richtung Zeller Hütte in einer Höhe von 2280 Meter auf einem Altschneefeld aus. Er stürzte in einen zwei Meter tiefen Spalt zwischen Schneefeld und Fels. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Seine Begleiter führten die Erstversorgung durch und verständigten den Bergrettungsnotruf. Die Mannschaft des Rettungshubschraubers Christophorus 14 barg den Verletzten und brachte ihn ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr, teilte die Polizei am Samstagabend mit. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less