Lade Inhalte...

Steyr

Achleitner: Neue Flächenwidmung "wird jetzt geprüft"

28. September 2020 00:04 Uhr

VORDERSTODER. Nicht von ihrer ablehnenden Haltung zur Skigebietserweiterung der Höss ließen sich die Grünen von einer Anfragebeantwortung von Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (VP) abbringen.

"Die geplante Skigebietserweiterung bleibt ein entbehrliches Unding", sagte die Naturschutzsprecherin der Grünen, Landtagsabgeordnete Maria Buchmayr. Die neuen Skipisten und Lifte auf einer Seehöhe zwischen 800 und 1100 Meter würden beständig Kunstschnee bedürfen, weshalb das 45 Millionen Euro teure Projekt keinen Sinn ergebe. Vorderstoder brauche stattdessen ein touristisches Ganzjahreskonzept. Achleitner hatte in seiner Fragebeantwortung erklärt, dass die Gemeinde eine Änderung der Flächenwidmung beantragt hätte, die nun zu prüfen sei. Erst danach sei eine Beurteilung des Projektes möglich.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less