Lade Inhalte...

Steyr

Wo der Literatur-Wind weiter auffrischt

Von Kurt Daucher   12. Mai 2016 00:04 Uhr

SANKT PETER. Die Lesereihe "Literatur im Schloss" bleibt sich weiter treu – und gibt neben arrivierten Schriftstellern auch den Autoren der Zukunft eine Bühne. Demnach weht morgen, Freitag, 13. Mai, wieder "Frischer Wind", so der Titel, durch die alten Gemäuer des Schlosses.

Dass Initiator Herbert Pauli bis vor kurzem noch als Lehrer aktiv war (und auf diesem Weg intensiven Kontakt zur Jugend pflegte), dürfte kein Zufall sein.

Dass der frische Wind in der Literaturszene nicht abflaut, sondern zulegt, liegt freilich auch an den Aktiven selbst. Voriges Jahr noch haben die Waidhofnerin Sarah Holzknecht und ihre Loosdorfer Kollegin Lena Haiden Einblicke in St. Peter vorgelesen – und daraufhin das Projekt "wortliebe" ins Leben gerufen. Aus diesem Kreis, der sich nach und nach erweitert, geben nun drei weitere Nachwuchshoffnungen Einblick in ihr Schaffen, nämlich Verena Gruber, Susanne Schmalwieser und Barbara Strasser.

Auch dafür, dass die Jugend mit dem Hang zur Schriftstellerei auch über Talent verfügt, gibt es Beweise. Strasser, die die Handelsakademie Amstetten besucht, hat beim nö. Kinder- und Jugend-Kurzgeschichtenbewerb 2015 den ersten Platz erreicht. Auch Haiden war im Finale vertreten.

Beginn der morgigen Lesung ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es unter anderem im Café Beranek sowie an der Abendkasse.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less