Lade Inhalte...

Steyr

Wo Wanderer den Holzpflock um Auskunft fragen

23. Juli 2015 00:04 Uhr

SIERNING. Die Firma Bayer Schilder entwickelt für die Gemeinde Bad Kleinkirchheim, Kärnten, den "modernsten Wanderweg Europas".

Man orientiert sich dort nicht nur anhand herkömmlicher Schilder. Ab sofort gibt es die zusätzliche Information mittels NFC. Dabei handelt es sich um kleine Datenchips, die in Holzpflöcke eingearbeitet sind. Hält der Wanderer sein NFC-fähiges Smartphone an den Holzpflock, kann er Auskünfte über die Wanderroute samt Kartensystem, über die Öffnungszeiten der Hütten, den tagesaktuellen Speiseplan und ähnliches mehr abrufen. Seit Juni ist dieses Projekt in Betrieb. "Mit dieser intelligenten Beschilderung haben wir vor allem im Bereich der Werbetechnik neue Marktpotenziale erschlossen", erklärt Renate Denk, die Gesellschafterin der Bayer Schild GmbH.

Auch die Informationen an Haltestellen der ÖBB wurden von der Firma modernisiert. Neben den bisherigen QR-Codes gibt es nun auch NFC-Tags, mit denen man Informationen wie Abfahrts- und Ankunftszeiten für den jeweiligen Standort erhält. (anki)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less