Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 10. Dezember 2018, 07:11 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 10. Dezember 2018, 07:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Weil jeder (junge) Mensch eine Chance erhalten soll

STEYR. Das Jugendzentrum Gewölbe eroberte mit einem Top-Kurzfilm den Österreichischen Jugendpreis.

Weil jeder (junge) Mensch eine Chance erhalten soll

Die Freude bei der Preisverleihung in Wien war groß. Auch Ministerin Juliane Bogner-Strauß (3. von rechts) feierte mit den Steyrer Gewinnern. Bild: Andy Wenzel

"Wir sind alle gleich, weil wir alle schöne Träume haben": So heißt es in jenem Vier-Minuten-Film, der soeben mit dem den österreichischen Preis für außerschulische Jugendarbeit ausgezeichnet worden ist. Bei dem Video handelt es sich um ein Projekt des Steyrer Jugendzentrums Gewölbe, das zusammen mit dem rumänischen Theater Osono umgesetzt wurde.

In "Diversity", so der Titel des perfekt aufbereiteten Films, wurden collageartig Wünsche und Sorgen Jugendlicher versammelt. Dabei wird vor allem gezeigt, dass junge Asylwerber ein wertvoller Teil der Gesellschaft sind. "Die Motivation für unser Projekt war die Ohnmacht, zu sehen und zu spüren, dass einige der Besucher bei uns im Jugendzentrum in ständiger Angst vor Abschiebung leben müssen", so Gewölbe-Leiterin Melanie Berger.

Im Rahmen des Österreichischen Jugendpreises wurden aus 153 Einreichungen 20 Vorzeigeprojekte ausgewählt und prämiert. Das Jugendzentrum Gewölbe war in der Sparte "Nationale Jugendarbeit" erfolgreich. Überreicht wurde der Preis von Familien- und Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß.

Die Filmcollage, bei der nicht zuletzt die Steyrer Innenstadt samt Schlosspark als Kulisse diente, ist auf der Internet-Plattform Youtube zu sehen. Auch über die Gewölbe-Homepage gelangt man zu dem ausgezeichneten Beitrag. (kad)

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. November 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Mustersiedlung der Nazis, die heute ein Zukunftsmodell ist

STEYR. Nach Hitlers Einmarsch wurde der Stadtteil geplant, vor 60 Jahren kam er erst zu Steyr.

Der Trainereffekt blieb bei Amstettens Volleyballern aus

AMSTETTEN. Der VCA verliert bei Michael Henschkes Premiere daheim mit 1:3.

Schutzklammern für das Haarefärben: Weltpatent bleibt in Österreich

STEYR. Steyrer Friseur Ronald Gruber hatte die rettende Idee vor belastenden Färbemitteln, aber sein ...

Vierzig erste Wohnungsschlüssel

STEYR. Im neuen Stadtteil Solaris am Tabor ziehen die ersten Mieter ein.

RH prüft die Krankenkasse der Steyrer Beamten

STEYR. Gegen die "Luxuskrankenkasse", deren Beitragszahlungen der Gesundheitsfürsorge der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS