Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 14. November 2018, 05:15 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 14. November 2018, 05:15 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Steyrer Traditionscafé schließt nach 80 Jahren

STEYR. Der 49-jährige Konditormeister verzweifelte zuletzt bei seiner Suche nach Personal. Vor zehn Jahren hatte er gemeinsam mit seiner Gattin Anita den Familienbetrieb übernommen.

13 Kommentare Gerald Winterleitner 12. September 2018 - 03:31 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Auskenner (2450) 13.09.2018 09:10 Uhr

Und gleich der Artikel darüber: "Hey Steyr sperrt im April 2019 auf".

Das erste, was ich mir denke: Lieber 10 Brückners als 1 Hey Steyr.

Das zweite: Und da hätte es niemanden gegeben, der lieber beim Brückner gekellnert hätte als dort Schuhe oder andere Fetzen verkauft?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fritzlfreigeist (317) 12.09.2018 18:49 Uhr

Sich selbst und seine Frau ausbeuten, um Cafe anbieten zu können, das kann doch nicht der Sinn sein.
Also vorher die Reissleine ziehen, das Geschäft verpachten oder verkaufen und einen neuen Anfang machen.

Die Brückners sind arbeitsfreudige Leute, die kommen auch ohne Cafe, aber mit viel weniger Sorgen, durchs Leben.

Auf geht´s ,,,,,,, ihr habt noch eine schöne Zukunft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xtremlight (138) 12.09.2018 12:48 Uhr

Diejenigen die hier schreiben er soll halt mehr zahlen - ihr habt vermutlich euer ganzes Leben noch nie ein gehalt zahlen müssen!

Wenn er eine kellnerin 1500 netto zahlen will kostet ihm die über 3000€ im Monat und wenn er 2 bräuchte sind das schon 6000.

Das wären schon 72.000 nur fürs Personal - dann wollen eine Frau und er auch was verdienen, die Materialkosten dazu - Miete weiß ich nicht?

Da wären wir dann bei ca 200.000 Fixkosten - sicher wahnninnig realistisch für ein kleines Kaffee....

Aber da schimpfen wir lieber auf den Unternehmer bevor wir Lohnnebenkosten in astronomischer Summe in Frage stellen - schimpft sich halt leicht hinter seinem Handy oder vor dem PC mit einem toll abgesicherten Job in irgendeiner Bude in der es um nichts geht - wo man nichtmal abgeht wenn man drei Monate krank ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
affibaffi (850) 13.09.2018 07:22 Uhr

3000,- x 14 = 42.000,- pro Person
Wohlgemerkt verdienen nicht umsetzen.

Es werden noch viele schliessen und die Jungen werden das klassische Kaffeehaus oder Wirtshaus bald nicht mehr kennen lernen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (3133) 12.09.2018 15:16 Uhr

So ein Blödsinn - Wer sich keinen guten Kellner leisten kann,
sollte gar kein Cafe oder anderes Unternehmen führen
bzw. Sich darüber mokkieren,weil er niemanden findet.

Ihr dürftet noch nie ein erfolgreiches Cafe oer Unternehmen geführt haben.

Und Ich war 10 Jahre Selbstständig und hab zwei Angestellte bezahlt und einen umsonst.

Gedankt hat es Mir keiner auch nicht die Schmarotzer Unternehmer die da jetzt sudern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
elijotr (49) 12.09.2018 15:47 Uhr

Und was tut Sie jetzt, nach 10 Jahren schon aufgehört?! War wohl doch nicht so toll!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
elijotr (49) 12.09.2018 09:16 Uhr

Wer so dumme Argumente schreibt, war noch nie selbstständig! Ihr habt wahrscheinlich einen guten Job in der BMW, MAN oder dergleichen! Als Privatunternehmer ist es in Steyr sehr schwer, in jeder Branche jemanden zu finden, da alle in die „geschützten“ Firmen arbeiten gehen!!! Probiert einfach die Selbstständigkeit aus, und schreibt dann Eure Argumente dazu👍

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Proking (325) 12.09.2018 13:57 Uhr

Die werden sowieso wie die Bauern immer jammern, weils verpflichtet wurden, viel zu kleine Schuhe anzuziehen und demnächst für ein Glas Wasser ein paar Cent bezahlen zu müssen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ottawa (140) 12.09.2018 12:49 Uhr

Dafür haben die Steyrer (Männer) österreichweit eines der höchsten Lohnniveaus. Davon könnten Steyrer Gewerbetreibende gut leben, wenn sie es richtig anstellen würden!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soling (1528) 12.09.2018 08:27 Uhr

Wenn der Unternehmer nicht bereit ist einen ordentlichen Lohn zu bezahlen wird er auch kein engagiertes Personal finden. Der KV-Lohn, auf den sich die Gewerkschaft so viel einbildet, ist eben etwas zu mickrig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fredi1909 (220) 12.09.2018 08:08 Uhr
Harbachoed-Kater (2279) 12.09.2018 08:15 Uhr

Dass du das Gefühl hast. Da ist aber der Schreiber „schuld“. Fast ist zu glauben, einen Grund zu finden ist schwerer als Personal.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lumixtz10 (48) 12.09.2018 07:58 Uhr

Na da muß der Peter halt besser bezahlen. Wenig Lohn und immer mehr zusätzliche Arbeiten machen einen Job bei ihm nicht erstrebenswert.Selbst die früheren Argumente der Chefin einer jahrzentelangen treuen Angestellten mit wenig Lohn gegenüber:" Schau dafür gehörst Du fast zur Familie, das ist doch etwas Wert!",zieht da so nicht richtig und werden einem "Bettellohn", nicht gerecht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS