Lade Inhalte...

Steyr

Steyrer Schauspielerin Nate Seids gestorben

09. April 2009 00:04 Uhr

kulturszene
Nate Seids beim Haager Theatersommer 2001

Wie erst kürzlich durch eine Anfrage im Stadtarchiv Steyr bekannt wurde, ist die Schauspielerin „Nate“ Seids im Spätsommer 2008 im Alter von 66 Jahren in München gestorben.

Renate Franziska Seids, wie sie mit bürgerlichem Namen hieß, wurde am 6. Mai 1942 in Steyr geboren und wuchs in Münichholz auf. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie in Wien. Ende der sechziger Jahre ging sie nach Braunschweig, von wo sie 1974 nach Steyr zurückkehrte, wo sie ihren Wohnsitz nahm.

Fast 15 Jahre pendelte sie beruflich regelmäßig zwischen München und Steyr, ehe sie sich 1989 endgültig in der Bayernmetropole niederließ.

Neben Auftritten an verschiedenen Schauspielhäusern wurde sie Anfang der achtziger Jahre für den deutschen Fernsehfilm entdeckt, wo sie zahlreiche Rollen in den Krimiserien „Tatort“ und „Derrick“ spielte. Die Liebe zu ihrer Heimatstadt Steyr dokumentierte sie, indem sie sich in Steyr-Taschelried eine Zweitwohnung mietete.

Nachlass verbrannt

Zu ihrem Vater, dem bekannten Sport- und Werbefotografen Friedrich Seids, konnte die Schauspielerin zeitlebens keinen wirklichen Zugang finden. Nach seinem Tod im Jahr 1989 verbrannte sie eigenhändig seinen gesamten fotografischen Nachlass, der für die Stadtgeschichte Steyrs im Zeitraum von 1935 bis 1970 von größter Bedeutung gewesen wäre. (loc)

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung