Lade Inhalte...

Steyr

So schön, dass Freudentränen fließen

Von Kurt Daucher   03. November 2014 00:04 Uhr

So schön, dass Freudentränen fließen
Schon im Frühjahr hat der Männergesangsverein Sängerlust Geburtstag gefeiert. Jetzt kommt es noch besser und spektakulärer.

STEYR. Der Projektchor "Steyr singt" führt am Samstag die Jenkins-Messe "The Armed Man" auf.

Dem Konzert des Projektchors "Steyr singt" eilen Meldungen voraus, die nicht nur auf ein großes Hörerlebnis hoffen lassen, sondern auch neuen Schwung in den Vorverkauf gebracht haben. Vor etwas mehr als einer Woche war es: Da hat sich der Steyrer Großchor nach Budweis begeben, um erstmals mit der Südböhmischen Kammerphilharmonie zu proben. Was mit gemischten Gefühlen begann, hat sich binnen Kürze als gegenseitiger Glücksgriff erwiesen. "Es waren ja auch einige Zuhörer mit dabei, aus Steyr und aus Tschechien", sagt Reinhard Huber. Diese hätten, als die Jenkins-Messe "The Armed Man" geprobt worden ist, vor Freude und vor Rührung zu weinen begonnen.

Huber: Er ist der Obmann der Sängerlust Steyr, jenes Männergesangsvereins also, der heuer sein 170-jähriges Bestehen feiert und zu dessen Geburtstag das Projekt "Steyr singt" ins Leben gerufen – oder korrekter gesagt: – wiederaufgenommen wurde. Denn schon voriges Jahr hat ein Steyrer Projektchor die Jenkins-Messe gesungen – im Linzer Brucknerhaus damals. "Und da haben wir gesagt, das müssen wir auf alle Fälle noch einmal singen", erzählt Hubers Stellvertreter Heinz Zimmerbauer. Der runde Geburtstag des Vereins hätte sich bestens angeboten dafür.

Auch ein Fiala-Stück erklingt

Neben "The Armed Man" bekommen die Besucher, die sich am Samstag, 8. November, in der Steyrer Stadthalle einfinden, noch einige andere musikalische Gustostückerl zu hören: Anton Bruckners "Inveni David", John Rutters "Magnificat" und eine echte Welturaufführung. Das Stück "Schenk deinem Leben einen Traum" stammt aus der Feder von Sängerlust-Chorleiter Martin Fiala.

700 Karten sind schon weg

Von den 1115 Karten, die aufliegen, sind 700 bereits verkauft. Wie gesagt. Seit Kurzem hat ein neuer Ansturm auf die Tickets eingesetzt. Überdimensional sind auch bauliche Einrichtungen, mit der die Stadthalle zum Konzertsaal verwandelt werden soll. Allein die Bühne, auf der 98 Sänger und 60 Instrumentalmusiker untergebracht werden müssen, ist 160 Quadratmeter groß. Zimmerbauer: "Da müssen wir ja auch ein großes Schlagwerk aufbauen. Jenkins hat sein Werk für ein ganz großes Orchester angelegt. Da wird nichts ausgelassen."

Beginn des Konzerts in der Stadthalle ist um 19.30 Uhr. Als Solisten sind Regina Ogawa, Hermine Stöllnberger und Nikolai Ardey im Einsatz.

 

Namen und Zahlen

98 Sängerinnen und Sänger gehören dem Projektchor „Steyr singt“ an. Nicht ganz die Hälfte davon stellt die „Sängerlust“. Als musikalische Leiter fungieren Martin Fiala und Helmut Schaumberger.

160 Quadratmeter ist die Bühne groß, die für das Konzert in der Stadthalle aufgebaut wird. Neben den Sängern müssen dort auch 60 Musiker samt Instrumenten Platz finden.

Das Festkonzert findet am Samstag, 8. November, statt. Beginn: 19.30 Uhr. Karten gibt es in allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen und an der Abendkasse. Anlass für die Veranstaltung ist das Jubiläum „170 Jahre Männergesangsverein Sängerlust“.
Alle Infos zum Projekt gibt es auf www.saengerlust.at.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less