Lade Inhalte...

Steyr

Probe-Wahl: Neos-Ideen kamen bei Erstwählern überraschend gut an

Von Kurt Daucher   02. Juli 2013 00:04 Uhr

Probe-Wahl: Neos-Ideen kamen bei Erstwählern überraschend gut an
Die FPÖ war mit Nationalratsabgeordnetem Gerhard Deimek (links) bei „Politik aus der Nähe“ vertreten.

STEYR. Sonntagsfrage: Die SPÖ gewinnt vor ÖVP und Neos, die Grünen landen auf Rang vier.

Die SPÖ gewinnt mit 24,4 Prozent der gültigen Stimmen vor der ÖVP mit 22,02 und den NEOS mit 15,48. Erst dahinter rangieren die Grünen mit 13,10 Prozent, das BZÖ (8,93) und FPÖ (6,11): Das ist das – teilweise sehr überraschende – Ergebnis einer Probe-Nationalratswahl, die vor wenigen Tagen an der Handelsakademie und Handelsschule Steyr durchgeführt wurde. 180 Schüler aus den 2., 3. und 4. Klassen waren zur Urne geschritten – lediglich zwölf von ihnen hatten sich nicht entscheiden können.

Direkter Kontakt bringt‘s

Der Wahl war eine Polit-Messe mit dem Titel „Politik aus der Nähe“ vorangegangen. Neun Parteien, die sich im Herbst um Nationalratsmandate bewerben, standen den Schülern Rede und Antwort (die Steyrer Zeitung berichtete). Bei den Jugendlichen handelt es sich großteils um Erstwähler.

Wie beurteilen die Lehrer aus der Arbeitsgemeinschaft Geschichte, die die Veranstaltung initiiert hatten, das Ergebnis – etwa das überraschend gute Abschneiden der Neos? „Wir haben es noch nicht miteinander diskutieren können“, sagt Cheforganisator Prof. Andreas Spanring. Auffallend sei aber gewesen, dass Parteien, die mit mehreren Funktionären zur Veranstaltung gekommen sind, auch bei der Probewahl mehr Stimmen einheimsen konnten. „Hier hat es ganz einfach mehr direkte Kontakte zwischen Schülern und Politikern gegeben.“

Dass Information der Schlüssel zum Wahlerfolg ist, zeigt auch der Vergleich mit der Sonntagsumfrage, zu der die Schüler einige Tage vor der Veranstaltung gebeten worden waren. Hier hatten 34,91 Prozent keine Entscheidung getroffen. Das am häufigsten genannte Argument dafür: „Ich kenne mich in der Politik nicht aus“. Die Neos hatten in der Wahl davor 1,53 Prozent der gültigen Stimmen für sich verbuchen können. Die Grünen waren zunächst noch mit 21,84 Prozent auf Rang zwei gelegen – knapp vor der ÖVP.

Einer der Gewinner der Info-Veranstaltung war neben den Neos auch das BZÖ. Nationalratsabgeordnete Ursula Haubner und ihre Kollegen steigerten sich von 1,15 auf 8,93 Prozent. Neben Haubner waren bei der Veranstaltung noch zwei weitere aktuelle Nationalratsabgeordnete vertreten, nämlich Wolfgang Pirklhuber von den Grünen und Gerhard Deimek von der FPÖ. SPÖ-Bezirksparteiobmann wird als Nachfolger von Kurt Gartlehner ins Parlament einziehen.

Politik zeigte sich begeistert

Während sich die Politiker von der Art der Veranstaltung angetan zeigten, freut sich Spanring darüber, einen Beitrag gegen die Unentschlossenheit der Erstwähler geleistet zu haben. „Ich glaube, es haben beide Seiten profitiert, Schüler und Politiker“, sagt er und hofft, dass sich die Jugendlichen, ehe sie im Herbst zur Wahl schreiten, noch weiter informieren. Nach der Probewahl gaben immerhin 64 Prozent der Schüler an, im September sicher ihre Stimme abgeben zu wollen.

 

Sonntagsfrage

Nachher: Ergebnis der Probewahl nach der Info-Veranstaltung:

SPÖ: 24,40 %

ÖVP: 22,02 %

Neos: 15,48 %

Grüne: 13,10 %

BZÖ: 8,93 %

FPÖ: 6,55 %

Stronach: 4,76 %

Piraten: 4,76 %

KPÖ: 0 %

Abgegebene Stimmen: 180, unentschlossen: 12

Vorher: Ergebnis der Probewahl vor der Info-Veranstaltung:

SPÖ: 34,10 %

Grüne: 21,84 %

ÖVP: 19,54 %

FPÖ: 9,58 %

Piraten: 9,58 %

Neos: 1,53 %

KPÖ: 1,53 %

BZÖ: 1,15 %

Stronach: 1,15 %

Abgegebene Stimmen: 401, unentschlossen: 140

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less