Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 19. Jänner 2019, 20:16 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 19. Jänner 2019, 20:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Laufschuhe statt Feuerwerk

KREMSMÜNSTER/STEYR. Leichtathleten begehen den Jahreswechsel traditionell mit Silvesterläufen. Dass diese immer beliebter werden, zeigt sich auch an der Anzahl der Veranstaltungen.

Allein in Oberösterreich konnten Spitzenathleten und Hobbyläufer aus Läufen in Peuerbach, Linz, Wels und Pucking auswählen.

Die beiden schnellsten Läufer der Region, Anita Baierl (24) aus Kremsmünster und der Steyrer Valentin Pfeil (24), versuchten sich zum Jahresausklang wiederum bei der größten nationalen Veranstaltung in Peuerbach. Die Athletin vom TuS Kremsmünster zeigte dabei erneut ihre Klasse. Sie benötigte für die 5100 Meter lange Strecke 17:06 Minuten und lief im international stark besetzten Feld damit als zweitbeste Österreicherin auf den zehnten Rang.

Pfeil mitten im Trainingsaufbau

Valentin Pfeil erreichte im Lauf der Asse der Herren über 6800 Meter in 20:14 Minuten Rang 14 und ließ einige internationale Starter hinter sich. „Die anderen sind mir doch ziemlich um die Ohren gelaufen. Das ist aber kein Wunder, denn ich befinde mich noch mitten im Aufbautraining“, resümierte das Aushängeschild des LAC Amateure Steyr kritisch.

Ein Vereinskollege des Studenten holte am 31. Dezember beim 5. Nationalpark-Kalkalpen-Silvesterlauf in Molln den Sieg. Martin Doleschal ließ über die 5500-Meter-Strecke in 17:39 Minuten die versammelte Konkurrenz weit hinter sich. Rang zwei ging mit einem Rückstand von 34 Sekunden an den Duathleten Christian Tortorolo von der SIG Harreither Eisenwurzen. Mit Alexander Weiß, Martin Hotz und Mario Strutzenberger landeten drei Läufer der LG Kirchdorf/Krems auf den Rängen drei, vier und fünf.

Einen besonderen Bewerb gab es beim Silvesterlauf in Linz. In der sogenannten Doggie-Wertung wetteiferten Läufer, die zusammen mit einem Hund die Strecke bewältigten. Petra Bergauer vom LAC Amateure Steyr belegte in ihrer Klasse samt ihrem Vierbeiner den zweiten Rang.

Kommentare anzeigen »
Artikel Stefan Minichberger 03. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Zu viele Raser-Unfälle auf der B309: Jetzt kommt ein weiteres Radargerät

STEYR, ENNS. Verkehrslandesrat Günther Steinkellner will die als Raserstrecke bekannte Straße sicherer ...

Ganzes Taborland-Inventar kommt unter den Hammer

STEYR. "Leberkäse"-Lehner kauft Einrichtung und versteigert sie im Web.

Mit Ministerin befreundet: Pfeil operierte Kneissls Hund

STEYR. "Honorar" ist ein Vortrag in Steyr zu Ehren von Pfeils Geburtstag

Auf Franz-Rieglers neuer CD dürfen 25 Fans mitsingen

SANKT PETER. Die Crowdfunding-Aktion fürs "Jo eh"-Album ist angelaufen.

Neue Servicevarianten sollen Abstiegsängste beenden

KREMSMÜNSTER, NUSSBACH. Kremsmünster ist gegen Meister Vöcklabruck Außenseiter.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS