Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:27 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:27 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Klangturm und Kraftwürfel des "Red Hot Doc"

STEYR. Vollendung des Hausbaus: Landeschef der Volkshilfe baute sich mit eigenen Händen eine ganz andere Hauskapelle.

Klangturm und Kraftwürfel des "Red Hot Doc"

Michael Schodermayr baute sich eine Kapelle, einen „Kraftwürfel“. Bild:

Der Begründer der "Allianz für Kinder", Landesvorsitzender der Volkshilfe, Arzt und SP-Sozialstadtrat ist rund um die Uhr tätig. Alle heiligen Zeiten packt dann Michael Schodermayr die Werkzeugkiste aus, muss heimwerken, um den Kopf freizukriegen. Eine solche Bastelei ist sein Imbisswagen mit der Aufschrift "Red Hot Doc", mit der der Mediziner für Geld für Sozialprojekte Würstel kocht.

Das letzte Ergebnis, nachdem es den Doktor wieder gedrängt hat, zu sägen und zu hämmern, hat der Linzer Altbischof Maximilian Aichern bei einer Feier im Beisein von Bürgermeister Gerald Hackl (SP) und des halben Stadtrates eingeweiht: Eine Hauskapelle, die Schodermayr "Kraftwürfel" nennt.

An Sauna, Geräterschuppen und Sternwarte haben Spaziergänger in Steyr-Gleink gedacht, als Schodermayr an den Lärchenbrettern der Fassade nagelte. Keinen Reim konnten sich die Nachbarn aus den Eisenstangen machen, auf denen eine Metallplatte hängt: Der "Glockenturm", bei dem Schodermayr mit einem Langhammer an den Gong schlägt, den eine Innsbrucker Gießerei hergestellt hat. "Ich habe meine Vorstellungen von der Kapelle gehabt, aber mich von befreundeten Fachleuten und Künstlern beraten lassen, damit es nicht peinlich wird", sagt Michael Schodermayr. Der in Sozialfragen Vielbeschäftigte verhehlt seinen christlichen Glauben nicht und bekennt sich zur katholischen Kirche. Das schließt für Schodermayr eine aufgeklärte Sicht der Welt ein. Seine Kapelle ist keinem himmlischen Fürsprecher geweiht und Schodermayr hat sie auch nicht als Votivgabe gebaut.

Patrone des kleinen Gotteshauses sind die "Kinder der Welt", wie es auf der Türschwelle eingraviert steht. "Die Erbsünde gibt es nicht", sagt Schodermayr, "Kinder kommen ohne Schuld und Bosheit auf die Welt, sind nicht berechnend und völlig offen für Liebe."

Die Kapelle, die moderne Stahlskulpturen schmücken, die der Dorfschmied nach seinen Entwürfen fertigte, ist nun Schodermayrs Stilleoase. Den Ruhe- und Friedensraum öffnet er auch für seine Familie und Freunde. Die Kapelle hat im Inneren ein Glasfenster auf der Decke zum Himmel. Nach der Kapellenweihe taufte Altbischof Maximilian Aichern über dem Becken Schodermayrs Enkelsohn Paul. Mit der Kapelle, so meinte der Mediziner, sei sein Hausbau erst richtig abgeschlossen: "Ein geistiger Raum ist mindestens so wichtig wie ein Swimmingpool."

Klangturm und Kraftwürfel des "Red Hot Doc"

Taufbecken und Glasbild des „brennenden Dornbusches“

Klangturm und Kraftwürfel des "Red Hot Doc"

Stahlskulptur „Heilige Familie“ 

Kommentare anzeigen »
Artikel Hannes Fehringer 10. August 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Aufstiegshilfe: Besser zu Fuß in die Steyrer Innenstadt

STEYR. Die Ausschreibung für den Bau des Tabor-Lifts erfolgt bald.

Raika Kirchdorf baut am Standort der alten BH ein neues Kompetenzzentrum

KIRCHDORF. Gleichenfeier des Zwölf-Millionen-Euro-Projektes: Im Herbst 2019 ziehen 80 Mitarbeiter ein.

Kein roter Teppich bei der Rückkehr in die Heimat

STEYR. Die Nazis ermordeten Fritz Uprimnys Eltern. Dann kämpfte Steyrs letzter Jude bei den Briten für die ...

Zukunftsakademie soll für Stadt FH-Lehrgang finden

AMSTETTEN. Auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände wird unter Beteiligung europäischer Architekten mit dem ...

Mustersiedlung der Nazis, die heute ein Zukunftsmodell ist

STEYR. Nach Hitlers Einmarsch wurde der Stadtteil geplant, vor 60 Jahren kam er erst zu Steyr.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS