Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Juli 2018, 08:14 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Juli 2018, 08:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Jubiläums-Tour: Hrinkow lädt in Steyr zur "Fanmeile"

STEYR, SONNTAGBERG. Am Freitag führt die Königsetappe fünfmal auf den Sonntagberg, am Samstag sausen die Radstars über die Haratzmüllerstraße

Jubiläums-Tour: Hrinkow lädt in Steyr zur "Fanmeile"

Am Samstag rollt der Tour-Tross wieder durch Steyr, mit dabei auch die Lokalmatadore des Hrinkow-Teams. (Eisenbauer) Bild: Reinhard Eisenbauer

Gleich zwei "Pflichttermine" stehen für Radsport-Fans in den kommenden Tagen in der Region auf dem Programm: Morgen, am Freitag, den 13. Juli, führt die Königsetappe der 70. Auflage der Österreich-Rundfahrt ab 12 Uhr von Waidhofen/Ybbs auf den Sonntagberg. Der Sieger dürfte das Ziel kurz nach 15 Uhr erreichen. Bei der vorletzten Etappe der Tour sind 129,3 Kilometer und 3169 Höhenmeter zu absolvieren, der steile Anstieg hinauf zur Basilika muss von den Fahrern gleich fünfmal bezwungen werden. "Das wird echt brutal", sagt Lokalmatador Dominik Hrinkow vom Steyrer Hrinkow Advarics Cycleang Team, der heuer seine zehnte Österreich-Rundfahrt absolviert, "die Tour ist diesmal extrem schwer und selektiv."

Tags darauf führt die Schlussetappe von Scheibbs über 163,2 Kilometer mit 2126 Höhenmetern nach Wels. Um etwa 12 Uhr wird dabei das Feld bei der Durchfahrt in Steyr vor dem Firmenzentrale des Hrinkow-Continental-Teams an der Haratzmüllerstraße erwartet. Teammanager Alexander Hrinkow plant dafür extra eine "Hrinkow-Fanmeile". "Der gesamte Tourtross, Partner, Freunde und Radsportbegeisterte sind herzlich willkommen", sagt Hrinkow. Schon im Vorjahr sei die Stimmung fröhlich und ausgelassen gewesen, als das Fahrerfeld Steyr passierte. "So soll es auch heuer wieder sein, für Freigetränke ist gesorgt", sagt der Manager des "grünen Profiradteams".

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Leine, Maulkorb oder gar beides? Wo ein Hund in der Stadt frei laufen darf

STEYR. Speziell im Naturschutzgebiet „Unterhimmler Au“ kommt es immer wieder zu Konflikten ...

Am Ende mögen sich Steyr und der Nationalpark doch

Bei der Namensfindung für den künftigen Tourismusverband müssen Einzelinteressen endlich einmal hintan ...

Wanderwege am "Satterl" in Molln wieder begehbar

MOLLN. Nach einem Jahr Sperre ist das Gebiet wieder offen

Amstetten Thunder donnern, was das Zeug hält

AMSTETTEN. Die Football–Mannschaft aus dem Mostviertel steht kurz vor dem Einzug in die Austrian ...

Amstetten muss zum Auftakt des Cups auswärts antreten

AMSTETTEN. Die Mostviertler gehen als Favorit ins Duell mit Deutschlandsberg
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS