Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:36 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:36 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Gebürtiger Steyrer plant den Taborlift

STEYR. Architekt Helmut Reitter, gebürtiger Steyrer mit Büro in Innsbruck, hat sich mit seinen Plänen beim Gestaltungswettbewerb für die Errichtung der Aufstiegshilfe Tabor durchgesetzt. Die Entscheidung der Jury war einstimmig. Insgesamt hatten 18 Architekturbüros ihre Pläne eingereicht.

Artikelbilder Gerald Winterleitner 13. Dezember 2017 - 09:50 Uhr
aufstiegshilfe tabor

Visualisierung des Siegerprojektes von Helmut Reitter. Bild: OÖN

Mit diesen Ballons wurde heuer im Frühjahr die ungefähre Position des Endpunktes des Liftes markiert. Pläne des Siegerprojektes folgen in Kürze. Bild: Grüne Steyr

Helmut Reitter

Helmut Reitter   Bild: privat

Rolandrol (32) 14.12.2017 16:54 Uhr

Hoffentlich kommt man seitens der Stadtverwaltung nicht auch noch auf die Idee die Parkplatz- und Verkehrssituation im angrenzenden Stadtteil neu zu regeln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Obiwankenobi (240) 13.12.2017 16:50 Uhr

Tolle Idee. Der shortcut ins Stadtzentrum wird allerdings zu Prügeleien um die wenigen Friedhofparkplätze führen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
casto (17) 15.12.2017 06:17 Uhr

Falls der "Schwarzbau" sprich EKZ am Tabor bis dahin doch gebaut werden sollte, warum nicht dort parken und in die Stadt gehen .. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS