Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 16. Jänner 2019, 15:31 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 16. Jänner 2019, 15:31 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Die besten U14-Fußballer des Landes treffen in Wolfern auf das Burgenland

WOLFERN. Am Sonntag finden zwei Matches der Bundesländermeisterschaft statt.

Die besten U14-Fußballer des Landes treffen in Wolfern auf das Burgenland

Alexander Michlmayr (LAZ Steyr) Bild: (privat)

Wer den talentiertesten Nachwuchsfußballern Oberösterreichs einmal auf die Beine schauen will, der hat am kommenden Sonntag, 2. Oktober, eine gute Gelegenheit dazu. In der U14-Bundesländermeisterschaft empfangen die oberösterreichischen Landesauswahlen der Mädchen und Burschen ihre Altersgenossen aus dem Burgenland.

Gespielt wird in Wolfern und damit erstmals seit längerer Zeit wieder im Raum Steyr. "Das ist ein sportlicher Höhepunkt im Steyrer Fußball. Wir haben uns intensiv um die Ausrichtung der Spiele bemüht und freuen uns umso mehr, dass wir den Zuschlag bekommen haben", sagt Franz Egger, Vorkaderleiter des Landesausbildungszentrums (LAZ) Steyr und Funktionär des SV Wolfern.

Die Mädchen werden am Sonntag um 13.15 Uhr starten. Um 15.00 treffen dann die Burschen auf die Burgenländer Landesauswahl. Mit dem Neuzeuger Alexander Michlmayr und Tormann Florian Gruber aus St. Florian, der im BRG Steyr zur Schule geht, sind zwei Talente des LAZ Steyr fix dabei. Auch bei den Mädchen steht mit Miriam Sterrer vom USV St. Ulrich eine Spielerin der Region fest im Kader. Heute Abend findet das Abschlusstraining statt. "Es kann durchaus sein, dass noch der eine oder andere in den Kader rutscht", sagt Egger.

"Wir werden die besten Fußballer und Fußballerinnen Oberösterreichs in dieser Altersstufe zu Gesicht bekommen. Es freut mich besonders, dass auch einige davon aktuell im LAZ Steyr ausgebildet werden", sagt Jürgen Rogl, Standortleiter des LAZ Steyr.

Die U14-Landesauswahl der Burschen hat nach zwei Spielen in der Bundesländermeisterschaft einen Sieg und eine Niederlage zu Buche stehen. Zuletzt wurde Anfang September Tirol auswärts mit 4:0 geschlagen. Die Mädchen liegen nach zwei Spielen dagegen ohne Sieg am Tabellenende. In Wolfern soll die Trendwende gelingen. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (mini) 29. September 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Frau Holle richtete 10 Millionen Euro Schaden an

ROSENAU AM HENGSTPASS. Schneedruck ließ 2000 m2 Hallendach einstürzen.

Noch drei Profis im Visier: Vorwärts bündelt die Kräfte für den Klassenerhalt

STEYR. Der Verein will mit mehreren Neuzugängen im Frühjahr den Bundesliga-Abstieg vermeiden.

Parken in Steyr wird teurer

STEYR. Für 30 Minuten sind künftig 60 Cent zu bezahlen, für die volle Stunde 1,20 Euro.

Narrisch: Fans standen 13 Stunden um Karten an

ERNSTHOFEN. Der Ernsthofner Karneval startet am 22. Februar.

Betriebe freuen sich über ein Plus an Lehrlingen

STEYR. Kampf gegen den Fachkräftemangel bleibt die wichtigste Herausforderung für die heimische Wirtschaft.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS