Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 13:20 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 13:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Die Garstner Krippe wird im Schlossmuseum aufgebaut

GARSTEN, LINZ. Die große historische Kirchenkrippe des Stifts ist in Linz zu bewundern.

Die Garstner Krippe wird im Schlossmuseum aufgebaut

Ein Ausschnitt der Garstner Krippe, zu sehen im Krippenraum des Linzer Schlossmuseums in der Zeit von 1. Advent bis 2. Februar 2019 Bild: Schlossmuseum

Auf mehr als 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gibt das Linzer Schlossmuseum einen umfangreichen Einblick in die Natur-, Kultur- und Kunstgeschichte Oberösterreichs. Die Dauerausstellungen reichen von der Erdgeschichte bis zur Zeitgeschichte und geben spannende Einblicke in ein vielfältiges Sammlungsspektrum.

Ein besonderes Stück der Krippenausstellung ist dabei die große historische Kirchenkrippe des ehemaligen Stiftes Garsten. Das 1787 aufgehobene Stift besaß mehrere Krippen, von denen die kleinfigurige Krippe des Marian Rittinger (1712) zu den bedeutendsten Zeugnissen österreichischer Krippenkunst zu zählen ist.

"Gefrorenes" Theater

Als eines der bedeutendsten Zentren szenischer Darstellung im Steyrer Raum wurde in Garsten im Jahre 1609 auch eines der ersten Weihnachtsspiele aufgeführt. Quasi als "gefrorenes" Theater haben sich von der einstigen großen Kirchenkrippe als letzter Rest die Figuren ins Museum retten können.

Vermutlich dürften sie nach dem Verbot Josephs II. 1782 aus der Kirche entfernt worden sein. 1930 kamen sie über Vermittlung des Denkmalamtes an das Landesmuseum, das barocke Jesuskind spendete ein Gmundner Kunsthändler.

Aus der Kirche entfernt

Der barocken Tradition entsprechend sind die Hirten in die heimische Tracht gekleidet, während die Heiligen Drei Könige orientalische Gewandung tragen. Von den Originalfiguren waren acht vorhanden, Maria und Josef wurden nach historischen Vorlagen ergänzt. Die gesamte Krippe befand sich viele Jahre in Kisten verpackt auf dem Dachboden des Stiftes und wurde von den Restauratoren des Landesmuseums umfassend restauriert.

In der Krippenausstellung im Schlossmuseum sind diese und zahlreiche weitere Figuren von 1. Advent bis 2. Februar 2019 zu sehen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. November 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Forscher messen Finsternis auf Hoher Dirn als Muster für eine gute Nacht

REICHRAMING, LOSENSTEIN. Nationalpark Kalkalpen, wo Sterne noch am Himmel funkeln, wird "Dunkelheitsreservat".

800 Nachwuchsfußballer erzielten in Steyr 350 Tore für einen guten Zweck

STEYR. Veranstalter St. Ulrich und die OÖ Juniors siegten beim Jako-Hallencup je zweimal.

Das Jufa-Hotel in Spital/Pyhrn ist an Österreichs Spitze

SPITAL AM PYHRN. "Historischer" Erfolg für das Jufa-Hotel Pyhrn-Priel in Spital: Bereits im dritten Jahr ...

AMS Kirchdorf legt erfolgreiche Jahresbilanz vor

KIRCHDORF. "Die durchschnittliche Arbeitslosigkeit im AMS-Bezirk Kirchdorf betrug im Jahr 2018 4,1 ...

Rekord im Tourismus: Steyr feiert mehr als 100.000 Nächtigungen

STEYR. Die Stadt Steyr hat in ihrem letzten "touristischen Solo-Jahr" vor dem Zusammenschluss mit den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS