Lade Inhalte...

Steyr

Der Wehrgraben feierte bunt und international

Von Kurt Daucher   14. September 2015 00:04 Uhr

Der Wehrgraben feierte bunt und international
Die ungarische Band Desenvoltura spielte eine große Nachtmusik – und mischte dabei Flamenco, Rock und anderes mehr.

STEYR. Beim Fest am Samstag spielte auch das Wetter mit – so, dass sogar ein Grün-Politker Gefallen am Klimawandel fand.

So sommerlich lau, so bunt, so gemütlich. Als die ungarische Band Desenvoltura ihren Zuhörern Tanzbeine machte und unweit davon das Lagerfeuer knisterte (um das sich wieder andere Festbesucher scharten), da entlockte es sogar einem Stadtpolitiker aus dem grünen Lager eine Aussage, die er so sonst nie machen würde. "So gesehen hat der Klimawandel auch etwas Gutes", meinte er, während er sich an der Open-Air-Schank um ein Getränk anstellte.

Am Samstagabend war das. Im Wehrgraben, auf und um den sogenannten Museumsparkplatz. Aber nicht nur das Wetter war den Veranstaltern aus den Reihen der Initiative Wehrgraben hold. Auch sonst gab es viel Zuspruch für das Wehrgrabenfest, das aus aktuellem Anlass ein Comeback erleben durfte. Beim Kreativmarkt bekamen die Besucher textile Gebrauchskunst ebenso angeboten wie Holzdekor oder Schmackhaftes aus der Backstube. Kulinarisch ging es besonders international zu – nebst anderem gab es Gaumenfreuden der afrikanischen und der indischen Küche. Die Kinder durften sich im Stroh vergnügen. Und auch Open-Air-Vorträge zu ökosozialen städtebaulichen und anderen Themen wurden geboten.

Musikalisch mischten auch die Aktivgruppe aus dem Salzkammergut und zwei Steyrer Formationen mit.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less