Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 09:08 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 09:08 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Arbeiterkammer rettete den Urlaub

AMSTETTEN. Dank der Arbeiterkammer NÖ können 56 Mitarbeiter eines insolventen Reisebüros aus dem Bezirk Amstetten zumindest einen verspäteten Urlaub antreten.

Sie bekamen ihre offenen Gehälter samt Urlaubsgeld in Rekordzeit vom Insolvenzfonds ausbezahlt. "Das zeigt, wie wichtig es ist, dass AK-Experten die Beschäftigten in dieser schwierigen Situation unterstützen", sagte AK-Präsident Markus Wieser.

Kein Gehalt seit Mai, von Urlaubsgeld ganz zu schweigen – und dann meldete der Arbeitgeber auch noch Konkurs an: Der Sommer begann düster für die 56 Mitarbeiter des Reisebüros, denen die insolvente Firma 624.000 Euro schuldete. Jetzt langte wenigstens das Geld ein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Leine, Maulkorb oder gar beides? Wo ein Hund in der Stadt frei laufen darf

STEYR. Speziell im Naturschutzgebiet „Unterhimmler Au“ kommt es immer wieder zu Konflikten ...

Am Ende mögen sich Steyr und der Nationalpark doch

Bei der Namensfindung für den künftigen Tourismusverband müssen Einzelinteressen endlich einmal hintan ...

Wanderwege am "Satterl" in Molln wieder begehbar

MOLLN. Nach einem Jahr Sperre ist das Gebiet wieder offen

Amstetten Thunder donnern, was das Zeug hält

AMSTETTEN. Die Football–Mannschaft aus dem Mostviertel steht kurz vor dem Einzug in die Austrian ...

Amstetten muss zum Auftakt des Cups auswärts antreten

AMSTETTEN. Die Mostviertler gehen als Favorit ins Duell mit Deutschlandsberg
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS