Lade Inhalte...

Steyr

65-jähriger Mann half „Schwedin“ aus Notlage

17. Februar 2021 11:04 Uhr

Kirchdorfer erstattete bei der Polizei wegen Betrugs Anzeige.

KIRCHDORF. Der Pensionist ließ sich von einer unbekannten Frau mehrere tausend Euro herauslocken.

Via soziales Netzwerk kam ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf bereits im November des Vorjahres mit einer bislang unbekannten Frau in Kontakt. Diese gab sich als Schwedin aus und benutzte eine französische Handynummer. Ab Februar dieses Jahres verlagert sich ihre Konversation auf einen Messengerdienst. Dabei spielte die Frau dem Mann eine finanzielle Notlage vor, worauf er ihr mehrere tausend Euro überwies. Als die „Schwedin“ Tage später wieder Geld forderte, wurde ihm klar, Opfer eines Betrugs zu sein. Er erstattete Anzeige bei der Polizei.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less