Lade Inhalte...

Steyr

1600 Unterschriften für Billa-Filiale: Kirchdorfer setzten ein starkes Zeichen

13. November 2019 00:04 Uhr

1600 Unterschriften für Billa-Filiale: Kirchdorfer setzten ein starkes Zeichen
Der Kirchdorfer Stadtsenat präsentierte zufrieden die rund 1600 Unterschriften für den Verbleib der Billa-Filiale im Stadtzentrum: Ewald Breitwieser (SP), Bürgermeister Wolfgang Veitz (SP), Initiator Gerhard Holzinger (Grüne), Vizebürgermeisterin Vera Pramberger (SP), Michael Mader (VP), Karl Öllinger-Luwy (VP) und Günter Schachner (FP).

KIRCHDORF. Die Initiative für den letzten Nahversorger im Stadtzentrum hofft nun auf ein Umdenken.

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Wir hätten nicht damit gerechnet, dass wir so viele Kirchdorfer haben, die die Billa-Filiale unbedingt im Stadtzentrum halten wollen", sagt Bürgermeister Wolfgang Veitz (SP). Mit rund 500 Unterschriften hatte sich die parteiübergreifende, von Grünen-Stadtrat Gerhard Holzinger angestoßene Initiative für den Verbleib des letzten Nahversorgers im Ortskern vor einem Monat selbst die Latte gelegt. "Es haben insgesamt mehr als 1600 Menschen dieses Begehren mit ihrer Unterschrift
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper