Lade Inhalte...

Steyr

100 Impfdosen zu viel: Daher wurde die Feuerwehr geimpft

08. März 2021 09:19 Uhr

STEYR. VP und Neos fordern transparente Registrierung Ehrenamtlicher.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Diskussionen rund um Corona-Impfungen in Steyr reißen nicht ab. Waren es während der Impfkampagne in den Altenheimen die überzähligen, an Freiwillige und Angehörige verabreichten Dosen, die Kritiker auf den Plan gerufen hatten, so waren es am Freitag "übrig gebliebene" Ampullen, mit denen Kameraden der Feuerwehr geimpft wurden.