Lade Inhalte...

Oberösterreich

Stelzer zu Welser Burschentag: "Nicht alles gefällt einem"

Von OÖN   11. August 2022 00:04 Uhr

LINZ. Nachdem gestern Prominente aus Österreich und darüber hinaus von Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) in einem offenen Brief ein klares Nein zu dem "Burschentag" genannten Treffen rechter Burschenschaften in Wels forderten, reagierte der Landeschef gestern in einem schriftlichen Statement:

"Nicht alles, was in einem Rechtsstaat erlaubt ist, gefällt einem oder entspricht der eigenen Haltung. So ist das auch bei mir", heißt es darin.

Als verfassungsmäßiges Organ und Verantwortungsträger dürfe und werde er sich niemals über den Rechtsstaat stellen, weil das dessen Aushöhlung bedeuten würde. Er werde aber weiterhin jene Menschen unterstützen, die Tag für Tag gegen Extremismus kämpfen.

In dem Schreiben, das unter anderem vom Mauthausen Komitee Österreich initiiert wurde, war auch ein konsequenteres Vorgehen gegen rechtsextreme Straftäter gefordert worden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

2  Kommentare 2  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung