Lade Inhalte...

Oberösterreich

Standortpeilung rettete junge Frau nach Unfall

Von OÖN   16. Juli 2021 00:04 Uhr

Standortpeilung rettete junge Frau nach Unfall
Auto kippte gegen Baum.

MEHRNBACH. Ihr Handy half einer jungen Autolenkerin nach einem Unfall, die Helfer zum Ort des Geschehens zu leiten.

Die 21-Jährige war im Wrack eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. In der Nacht auf Donnerstag war die Frau aus Braunau auf der Oberinnviertler Straße Richtung Mettmach unterwegs. Kurz vor Mitternacht verlor sie im Gemeindegebiet von Mehrnbach die Kontrolle über ihr Auto. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und stürzte etwa zehn Meter über eine Böschung in einen Wald. Dabei kippte der Wagen um und blieb, mit dem Dach gegen einen Baum gelehnt, auf der Seite liegen.

Die eingeklemmte Lenkerin verständigte ihre Freundin und schickte ihr den Standort per Handy durch. Die Frau fuhr sofort zur Unfallstelle und verständigte die Einsatzkräfte. Doch auch die mussten zunächst eine Weile nach dem Unfallwrack suchen. Als die Feuerwehr schließlich an der Unfallstelle ankam, hatten Ersthelfer die verletzte Frau bereits aus dem völlig beschädigten Auto befreit. Sie wurde von den Einsatzkräften über die steile Böschung zum Rettungswagen getragen und ins Krankenhaus gebracht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less