Lade Inhalte...

Oberösterreich

Skifahrer auf der Wurzeralm von Lawine verschüttet

Von nachrichten.at   15. Januar 2021 08:45 Uhr

Schneesturm in den Alpen Berge Winter Lawine
(Symbolfoto)

SPITAL/PYHRN. Glück im Unglück hatten zwei Skifahrer auf der Wurzeralm, als sie am Donnerstagnachmittag auf einem ungesicherten Hang von einer Lawine verschüttet wurden.

Die beiden jungen Männer aus Linz bzw. Urfahr-Umgebung konnten sich aus eigener Kraft befreien, teilte die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit. 

Sie wollten gegen 14 Uhr den sogenannten "Firnhang" in der Nähe der Gameringabfahrt abfahren und mussten dafür einen kurzen Gegenanstieg bewältigen. Dabei lösten sie eine Schneebrettlawine aus. Beide wurden mitgerissen. Der 27-jährige Mühlviertler wurde zur Gänze verschüttet und leicht verletzt, der 28-jährige Linzer hüfttief. Sie konnten sich selbst befreien. Bergretter und Seilbahnmitarbeiter begleiteten die beiden ins Tal.

Erhebliche Lawinengefahr

In Oberösterreichs Bergen gilt eine erhebliche Lawinengefahr, das ist die dritte Warnstufe in der fünfstufigen Skala. "Der störanfällige Triebschnee ist dort unbedingt zu umgehen", heißt es im aktuellen Lawinenbericht.

In den vergangenen Tagen kamen in höheren Lagen bis zu 60 Zentimeter Neuschnee dazu. Durch die kalten Temperaturen konnte sich die Schneedecke noch kaum setzen und binden. Problemzonen sind vor allem Mulden und Rinnen, auch kammnahe Bereiche und Steilrinnen sollten Wintersportler vorerst meiden. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less