Lade Inhalte...

Oberösterreich

Erstmals seit Juli kein Corona-Todesfall in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa   06. Februar 2021 16:33 Uhr

KUK Kepler Universitätsklinikum
Ein 87-jähriger Patient starb im KUK. 

LINZ. In Oberösterreich hat es am Samstag (Stand 15.00 Uhr) keinen Corona-Todesfall im 24-Stunden-Vergleich gegeben.

Zuletzt war im Sommer (Juni/Juli) acht Wochen lang kein Mensch in Oberösterreich an oder mit Covid-19 gestorben. Seit 28. Juli stieg die Zahl der Todesopfer von 63 auf aktuell 1.476. Von Freitag auf Samstag gab es 246 Neuinfektionen, teilte der Krisenstab des Landes mit. Damit waren in Oberösterreich am Samstag 1.596 Menschen mit Covid-19 infiziert, 3.567 befanden sich in Quarantäne. 116 Erkrankte wurde in einem Spital, 30 auf einer Intensivstation behandelt. Bei 192 Menschen bestand der Verdacht, mit einer Mutation des Virus infiziert zu sein, in 13 Fällen hatte das die AGES bestätigt.

Mit den am Montag beginnenden Lockerungen schnellten die Anmeldungen zu Gratis-Schnelltests in die Höhe. Für den Sonntag hatten sich am Samstag noch einmal 1.000 Leute angemeldet, damit sollen 16.071 Tests durchgeführt werden. Am Montag stehen laut Anmeldungen (Stand Samstag 15.00 Uhr) über 16.500 Tests an, am Dienstag über 12.000. Die maximale Kapazität liege bei 30.000 pro Tag, hieß es.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

44  Kommentare expand_more 44  Kommentare expand_less