Lade Inhalte...

Oberösterreich

Schonzeit für das Wild, keine Ruhe für die Jäger

Von Karoline Ploberger  15. Januar 2022 00:04 Uhr

HINTERSTODER. Ein Rundgang durch sein Jagdrevier in Hinterstoder mit Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Aufmerksam schaut Herbert Sieghartsleitner durch sein Fernglas und verfolgt die ausgetretenen Spuren des Rotwilds, die auf dem verschneiten Berghang zu sehen sind. "Schauen Sie! Dort oben neben dem Felsen sind vier Hirsche. Sie trauen sich im Winter näher heran, weil sie deutlich merken, dass nun Schonzeit ist und wir nicht auf die Jagd gehen", erklärt der Landesjägermeister.