Lade Inhalte...

Oberösterreich

Sarah S. (28) starb nach Unfall auf der B127

Von OÖN   03. April 2022 20:09 Uhr

Unfall Kleinzell

KLEINZELL. Ein rücksichtsloser Lenker hatte den schweren Unfall verursacht.

Sarah S. war so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus verstarb. Wie berichtet, war die 28-Jährige Freitagfrüh mit ihrem Pkw auf der B127 bei Kleinzell auf dem Weg in die Arbeit, als sie schwer verunglückte. Die Trauer in ihrer Heimatgemeinde Niederkappel ist groß.

Die 28-Jährige traf bei dem Unfall keine Schuld. Es war ein rücksichtsloser Lenker, der den schweren Unfall verursacht hatte. Der 49-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach überholte, wie berichtet, zwei Fahrzeuge und beschädigte diese. An der Kleinzeller Kreuzung versuchte er auch, Sarah S. zu überholen. Er touchierte das Auto der jungen Angestellten. Der Wagen des 49-Jährigen kam von der Straße ab, jener der Frau schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Auto frontal gegen einen entgegenkommenden Linienbus.

Sarah S. wurde so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber zum Linzer Kepler Uniklinikum geflogen wurde. Dort verstarb sie wenig später. Der 49-jährige Lenker leugnete, dass er etwas mit dem Unfall der Frau zu tun habe. Er gab an, dass er dem schleudernden Pkw der 28-Jährigen ausgewichen und dadurch von der Straße abgekommen sei. Doch im Türfalz seines Autos fanden Beamte Teile des Rücklichtes von Sarah S.’ Wagen.

0  Kommentare 0  Kommentare