Lade Inhalte...

Salzkammergut

Zwei Drahtesel-Pioniere touren auf E-Lastenrädern durch ganz Österreich

Von Edmund Brandner 13. August 2019 02:15 Uhr

Zwei Drahtesel-Pioniere touren auf E-Lastenrädern durch ganz Österreich
Simon Klambauer (2. v. li.) und Herwig Kolar (re.) machten gestern halt in Vorchdorf.

VORCHDORF. Die Gemeinde Vorchdorf verborgt ein eigenes E-Lastenfahrrad gratis an die Bevölkerung.

Sie können 80 Kilogramm Last aufnehmen und ihr Akku hat so viel Kapazität, dass er Radfahrer mehr als 100 Kilometer weit unterstützt. E-Lastenfahrräder haben das Zeug dazu, die Lücke zwischen herkömmlichen Fahrrädern und Autos zu schließen. (Wobei sie preislich viel näher beim Drahtesel sind.)

Sie passieren 819 Gemeinden

Außerhalb großer Städte sind die zweirädrigen "Lasttiere" noch selten zu sehen. Aber das ändern Herwig Kolar (34) und Simon Klambauer (36) gerade. Die beiden Oberösterreicher sind Manager von Klima- und Energiemodellregionen (KEM) und nahmen den zehnten Geburtstag ihrer Einrichtung zum Anlass, mit ihren E-Lastenrädern eine Österreich-Rundfahrt zu machen. Ihre Tour namens "Giro to Zero" führt sie durch 819 Gemeinden und 95 KEM-Regionen. Begleitet werden sie etappenweise von örtlichen Fahrrad-Initiativen.

Gestern starteten Kolar und Klambauer in Straßwalchen und fuhren über Attnang-Puchheim und Vorchdorf über den Pyhrnpass bis Gröbming im Ennstal.

In Vorchdorf wurden sie am Schlossplatz von Vizebürgermeister Johann Mitterlehner (ÖVP) und vom örtlichen KEM-Manager Christian Hummelbrunner begrüßt. Die Energiegruppe Vorchdorf hatte eine Jause vorbereitet.

Der Stopp in Vorchdorf war kein Zufall: Die Marktgemeinde Vorchdorf hat in Kooperation mit der KEM-Region Traunstein vor einigen Monaten ein E-Lastenfahrrad angekauft, um es gratis der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. "Das Fahrrad steht im Schuhgeschäft Piefke mitten im Ort", sagt Himmelbrunner. "Vorchdorfer können es sich bis zu einer Woche am Stück ausborgen, und tatsächlich ist die Nachfrage rege."

Ziel der Aktion ist auch in Vorchdorf, der Bevölkerung das Potenzial von E-Lastenfahrrädern aufzuzeigen und ihnen Lust auf ein eigenes derartiges Gerät zu machen. "Die Dinger fahren sich total angenehm", sagt Simon Klambauer. "Perfekt für den großen Samstagseinkauf."

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less