Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 15:55 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 15:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Wenn in der Familie der Hut brennt, springt Notfallmama als Feuerwehr ein

UNGENACH. "Zeit zum Gesundwerden" will in allen 21 Vöckla-Ager-Gemeinden Notfallmamas anbieten.

Wenn in der Familie der Hut brennt, springt Notfallmama als Feuerwehr ein

18 Notfallmamas gibt es bereits in der Region, die im Krankheitsfall Kinder daheim betreuen können. Bild: OÖN/KiB

"Wir sehen uns als Feuerwehr", sagt Eva Gruber vom Verein "KiB children care" zum Projekt Notfallmama. Wenn in der Familie plötzlich eine Krankheit ausbricht, springt eine Notfallmama in die Bresche und betreut die Kinder daheim. Ziel ist es, in allen 21 Gemeinden der Leader-Region Vöckla-Ager eine Notfallmama zu haben, erklärt Projektleiterin Barbara Ecker-Derflinger.

Ein Krankheitsfall kann in der Familie extremen Stress verursachen. Wer betreut die Kinder zu Hause, wenn die Pflegefreistellung aufgebraucht oder nicht möglich ist? Wenn Opa oder Oma nicht verfügbar sind?

Seit 2015 gibt es dafür das Konzept der Notfallmamas in ganz Österreich. In der Region sind 18 Notfallmamas bereit, bis zu drei Tagen pro Krankheitsfall die Kinder zu Hause zu betreuen. "Im Durchschnitt dauert ein Einsatz 1,7 Tage", berichtet Gruber.

Abgewickelt wird die Betreuung über den Verein "KiB children care", der 1986 als Verein Kinderbegleitung in Ungenach gegründet wurde. Sowohl Notfallmama als auch die betreute Familie sind Mitglied im Verein. Das Projekt läuft daher unter dem Motto "Mitglied hilft Mitglied".

Die Betreuungsperson soll in der Gemeinde bekannt sein. Immerhin gilt es, eine Hemmschwelle zu überwinden, wenn Fremde zum Kind nach Hause kommen. Die Notfallmamas sind KiB-Mitglieder mit Kinder- und Lebenserfahrung, bilden sich laufend weiter und verfügen über ein aktuelles Führungszeugnis. "Kinder können so zu Hause von gemeindenahen Personen betreut und in Ruhe gesund werden", sagt Ecker-Derflinger. Notfallmamas betreuen aber auch gesunde Kinder, wenn Eltern einmal krank werden. Der Verein KiB unterstützt seine Mitglieder bei den Kosten der Betreuung.

Infos zum Projekt im Internet unter www.notfallmama.or.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Gerhard Hüttner 09. April 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Parkbad Bad Ischl startet am Dienstag in die Sommersaison

BAD ISCHL. Für die Badegäste gibt es erweiterte Öffnungszeiten und einen neuen Beachvolleyball-Platz.

Pkw übersehen: Vier Verletzte bei Kollision

VORCHDORF. Vier Verletzte, darunter eine Schwerverletzte, forderte der Zusammenstoß zweier Autos ...

Bergsteiger mit Libelle gerettet

Ein 35-jähriger tschechischer Staatsangehöriger und seine 30-jährige Freundin wollten am Freitag den ...

Bauarbeiten in der Gmundner Innenstadt verärgerten viele

GMUNDEN. Bevölkerung hätte sich Informationen zu den Bauarbeiten in der Gmundner Innenstadt erhofft, doch ...

Ein Baum für jedes Landjugendmitglied

VÖCKLABRUCK. Die Vöcklabrucker Bezirkslandjugend hat ein sehr engagiertes Projekt in Angriff genommen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS