Lade Inhalte...

Salzkammergut

"War selbst überrascht": Fahrerflüchtiger Alkolenker ausgeforscht

Von nachrichten.at   15. Juni 2019 17:44 Uhr

VÖCKLABRUCK. Mit 1,42 Promille im Blut hat ein 30-jähriger Lenker am Samstagnachmittag einen Unfall in Vöcklabruck verursacht und ist weitergefahren. Nach kurzer Verfolgung konnte er von Polizisten gestoppt werden.

Der Alkolenker hatte einen Pkw auf einem Parkplatz in der Anton Hesch-Gasse angefahren. Ein Beobachter meldete das dem Autobesitzer. Der 24-Jährige erstattete gegen 13.15 Uhr Anzeige bei der Polizei. Als eine Streife zum Unfallort fuhr, fanden die Beamten zunächst nur das beschädigte Auto des 24-Jährigen vor. Vom Unfalllenker fehlte jede Spur. Später kam ihnen ein Auto entgegen, am Steuer saß der gesuchte Mann. 

Nach kurzer Verfolgung konnten die Polizisten den 30-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck anhalten. Nach dem Alkotest nahmen sie ihm den Führerschein ab. Laut Polizeibericht gab der kroatische Staatsbürger zu, Alkohol getrunken und den Unfall verursacht zu haben. Ihn habe das Ausmaß des Schadens aber selbst überrascht, heißt es weiter. 

Eine Anzeige folgt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less