Lade Inhalte...

Salzkammergut

Waldbrand am Wolfgangsee forderte mehr als 100 Einsatzkräfte

Von nachrichten.at   15. August 2022 10:36 Uhr

Einsatz am Wolfgangsee

ST. GILGEN. Im steilen und felsdurchsetzten Gelände rund um die Ortschaft Fürberg brach am Sonntagabend Feuer aus.

Großeinsatz am Sonntagabend rund um den Wolfgangsee: In dem Gebiet nahe der Ortschaft Fürberg, das bei Klippenspringern beliebt ist, brach um kurz vor 18 Uhr aus noch unbekannter Ursache Feuer aus. Die Flammen breiteten sich an der Uferböschung auf einer Fläche von rund einem halben Hektar aus. Die Rauchschwaden waren weithin zu sehen, Augenzeugen alarmierten die Feuerwehr. 

110 Feuerwehrleute mit 15 Fahrzeugen und zwei Booten rückten an. Mehrere Atemschutztrupps drangen in den betroffenen Bereich vor. Weil es sich um steiles und felsdurchsetztes Gelände handelte, wurden sie teils von der Bergrettung gesichert. Mit Hilfe des Polizeihubschraubers, der Wasser aus dem Wolfgangsee aufnahm, wurden die Flammen auch aus der Luft bekämpft, Boote unterstützten die Löscharbeiten vom Wasser aus. 

Gegen 20 Uhr war der Brand soweit abgelöscht, mittels Polizeidrohne wurde nach Glutnestern gesucht. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache laufen, teilte die Polizei Salzburg am Montagvormittag mit. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare