Lade Inhalte...

Salzkammergut

Vöcklabrucker Ritterfest: Premiere gelungen, Fortsetzung folgt

21. August 2019 00:04 Uhr

Vöcklabrucker Ritterfest: Premiere gelungen, Fortsetzung folgt
Vöcklabruck hüpfte 500 Jahre in die Vergangenheit zurück.

VÖCKLABRUCK. Ritter, Gaukler, Henker und Pferde: Das historische Spektakel lockte Tausende Besucher ins Zentrum der Bezirkshauptstadt.

Anlässlich des 500. Todestags von Kaiser Maximilian I. fand in der Bezirkshauptstadt vor wenigen Tagen das 1. Vöcklabrucker Ritterfest statt. Der Stadtplatz verwandelte sich in einen Mittelaltermarkt mit verschiedensten Attraktionen und Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen, vor allem für die jüngeren Besucher.

Eine der Hauptattraktionen war das schaurige Schauspiel der "Garstigen Henker" am Unteren Stadtturm. Auf zwei weiteren Auftrittsflächen wechselten sich Gaukler, Akrobaten, Musikanten und natürlich Ritter und Landsknechte mit verschiedensten Darstellungen ab. Im Kirchenpark lagerte Kaiser Maximilian I. höchstselbst mit seinem Gefolge.

Tausende Besucher schauten sich das Spektakel an, viele nutzten die Gelegenheit, um ihre traditionellen Gewänder und Kostüme auszuführen, darunter ein Besucher, der sich extra für das Ritterfest eine Rüstung anfertigen ließ.

Aufgrund des großen Publikumserfolgs sind sich die Veranstalter (Stadtmarketing, Tourismusverband und Christian Rathner) einig, dass das Ritterfest wiederholt werden muss. Wie oft und wann, entscheidet sich in den kommenden Monaten. (ebra)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less