Lade Inhalte...

Salzkammergut

Verkehrskonzept für Rindbach geplant, doch die Anrainer verlieren ihre Geduld

21. Januar 2020 05:48 Uhr

Verkehrskonzept für Rindbach geplant, doch die Anrainer verlieren ihre Geduld
Rindbacher Anrainer brachten in eine Fragestunde des Gemeinderats Plakate mit.

EBENSEE. In Ebensee gibt es Befürchtungen, der geplante Heilstollen verschärfe das Verkehrschaos

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Anrainer des geplanten Heilstollens im Ebenseer Ortsteil Rindbach machen Druck auf die Gemeindeführung. Wie berichtet befürchten sie, vom Verkehr überrollt zu werden, wenn die Tourismuseinrichtung in Betrieb geht. Im Bereich der Freizeitanlage am Seeufer sei die Situation in den Sommermonaten schon jetzt unerträglich, sagt Reinhold Reisenbichler, Sprecher der Bürgerinitiative Strandbadstraße. "Der Verkehr hat schon jetzt enorm zugenommen", sagt er.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper