Lade Inhalte...

Salzkammergut

Uralter Baum starb, nun gibt es eine Neuanpflanzung

27. Januar 2020 00:04 Uhr

Uralter Baum starb, nun gibt es eine Neuanpflanzung
Die einst mächtige Linde bestand nur noch aus todgeweihten Stümpfen.

ST. LORENZ. Ein Ort bekommt sein Naturdenkmal zurück: LH Stelzer übernimmt die Baumpatenschaft für neue Linde.

Die viele Jahrhunderte alte Linde neben der Filialkirche St. Lorenz am Mondsee galt als ein Naturdenkmal, das Generationen Schatten gespendet hat. Bis vor rund zehn Jahren stellte diese Linde eines der schönsten Baumdenkmäler in der Mondseelandregion dar – ehe aus mittlerweile nicht mehr feststellbaren Gründen der plötzliche Verfall des Baumes einsetzte. Trotz mehrmaliger Rückschnitte, mit denen versucht worden war, die Linde zu revitalisieren, starb das Gehölz ab. Aufgrund des dadurch entstehenden Gefahrenrisikos musste der tote Baum entfernt werden.

Nach eingehender Prüfung, ob und wann eine Neubepflanzung stattfinden kann, hat Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) nun die Baumpatenschaft für die neue Linde in St. Lorenz übernommen. "Naturdenkmäler prägen unsere Regionen und zeigen, wie vielfältig Oberösterreich ist", so Stelzer. "Es freut mich daher, dass ich für die neue Linde, die noch gepflanzt wird, die Baumpatenschaft übernehmen darf." Landesrat Max Hiegelsberger nahm mit den bäuerlichen Forstpflanzenzüchtern die Auswahl der Linde vor: Transport bzw. Einsetzung werden je nach Witterung ehestmöglich erfolgen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less