Lade Inhalte...

Salzkammergut

Uferverpachtung in Unterach stößt auf Kritik

23. Oktober 2019 09:58 Uhr

Uferverpachtung in Unterach stößt auf Kritik
Wieder einmal wird am Attersee über die Vermarktung von Uferzonen diskutiert.

UNTERACH AM ATTERSEE. Für ein Hotelprojekt entschloss sich die Gemeinde zu Ufergrund-Rochaden.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Nach einer Bürgerabstimmung erwarb die Gemeinde Unterach vor zwei Jahren ein zuvor privates Uferareal am Seeufer, um es für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Gemeinde erhielt dafür viel Lob, und die Landesregierung förderte das Projekt mit 800.000 Euro.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper