Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Eine Trauerrede für Scharnsteins vermisste Bahnhofskatze

Von Edmund Brandner, 13. Juni 2024, 09:31 Uhr
Trauerrede für Scharnsteins vermisste Bahnhofskatze ist in Vorbereitung
Sie gehörte niemandem und wurde von allen geliebt.

SCHARNSTEIN. Im Almtal findet eine der skurrilsten und berührendsten Kulturhauptstadt-Veranstaltungen statt.

Sie hatte keinen Namen, sie war einfach die "Bahnhofskatze". Viele in Scharnstein kannten sie, manche fütterten sie auch, aber sie gehörte niemandem. Die humpelnde, stets zutrauliche und oft schnurrende Katze lebte am Bahnhof Scharnstein-Mühldorf auf dem Bahnsteig 1, wo ihr Katzenhäuschen stand.

Doch Ende April verschwand das Tier plötzlich. Niemand weiß, ob es versehentlich in einen Zug stieg (und jetzt in Pettenbach lebt?) oder ob es einem Unfall zum Opfer fiel.

Universaler Redenschwinger

Aber die namenlose Katze wird nicht einfach vergessen – Scharnstein gedenkt ihrer. Im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024 gründete der Wiener Künstler Fabian Faltin die "Rederei Scharnstein" und bietet seit Monaten kostenlos Reden an. Faltin spricht zu allen Anlässen: Begrüßungen, Eröffnungen, Trinkreden, Protest- und Freudenreden, Geburtstagsreden, Weihnachtsansprachen, Stammtischreferate, Segnungen, Grillpartys, Firmenfeiern sowie feierliche Worte für Baumpflanzungen. Er sprach auf Obstwiesen ebenso wie in privaten Wohnzimmern oder im Gemeindesaal. "Ich habe schon eine Vielzahl an Bestellungen erhalten und erfolgreich abgeliefert", sagt der 43-Jährige stolz. Wichtig ist ihm bei seiner Arbeit vor allem eins: "Im Mittelpunkt steht bei mir immer der wertschätzende Dialog und das gemeinsame Tun mit der Bevölkerung."

Deshalb bezieht Faltin ab Samstag eine Woche lang den Bahnhof Scharnstein-Mühldorf, um sich dort auf seine vielleicht wichtigste Rede im Almtal vorzubereiten. Es ist die Trauerrede für die vermisste Katze, die er am Sonntag, 23. Juni, um 15.30 Uhr am Bahnhof vortragen wird. "Es geht darum, ihr einen würdigen Abschied zu bereiten", kündigt der Rhetor an.

An diesem Samstag und Sonntag lädt Faltin die Bevölkerung jeweils von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr zu Sprechstunden am Bahnhof ein (Anmeldung unter Tel. 0680 210 76 68). Die Menschen sind aufgerufen, ihre Erinnerungen, Vermutungen, Hoffnungen im Zusammenhang mit dem vermissten Tier sowie sonstige Sorgen und Anliegen mit dem Gemeinderedner zu teilen. "Gemeinsam arbeiten wir dann an einer großen Gedenkveranstaltung, ganz im Zeichen der Menschlichkeit und Solidarität", kündigt er an. "Ein liebevolles Andenken mit Trauerrede für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie für mehr als 100 geladene internationale Gäste der Kulturhauptstadt."

Noch können die Scharnsteiner nicht wissen, was sie erwartet. Nur eins ist sicher: Es wird eine bewegende Veranstaltung werden. Und sie ist ganz sicher nicht für die Katz.

mehr aus Salzkammergut

Sekundenschlaf: Pkw-Lenker prallte in Bad Ischl gegen Motorradgruppe

Tod im Gewitter: Eine Verkettung von gefährlichen Fehlern

Aus drei Staustufen an der Traun wird ein neues Kraftwerk

Nach Blitzschlag: 61-Jähriger stürzt am Donnerkogel vor Augen seines Sohnes in den Tod

Autor
Edmund Brandner
Lokalredakteur Salzkammergut
Edmund Brandner

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare
14  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gmundnerer (1.156 Kommentare)
am 15.06.2024 09:53

ein Hohn für die Menschen denen es nicht gut geht. die in ärmlichen Verhältnissen wohnen, leben.
Ein Hohn für die vielen Kinder in Armut,
Nach der wahnsinnigen und depremirenden Eröffnung am.21. Jänner in Bad Ischl,
noch solche 'Wahnsinns aktionen, es fehlt nur noch der Jodler um sehr viel Geld.

Für die vielen Freiwilligen, und vor allem Jugendlichen bei der Eröffnung gab es keine warme Tasse Getränke. Einfach ein Wahnsinn was da passiert,
wir , ein kleiner Kulturverein hofft auf eine Prüfung, wo die öffentlichen Gelder fliessen.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.640 Kommentare)
am 15.06.2024 10:37

Das ist eben Kunst...... das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

lädt ...
melden
antworten
mynachrichten1 (15.491 Kommentare)
am 15.06.2024 07:36

vielleicht sollte man derartige Kunst auch beim Ukraine Krieg einsetzen oder in anderen Krisenregionen.

weil wertschätzend wäre dort wichtiger, als kriegsschwätzend und aufgeplustert und kriegsschwanger.

jede Sekunde eine Rede für die Toten dieser Kriege........

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.640 Kommentare)
am 17.06.2024 10:07

wie leitet man von diesem Artikel den Ukraine Krieg her? und weil dort Krieg ist, darf es keine Kunst- und Kultur geben? welch scheinheiliger Kommentar!
mynachrichten1 ...sie können ja gerne jede Sekunde an die Toten der Kriege denken, aber es wird nichts an der Situation ändern!

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.640 Kommentare)
am 14.06.2024 09:56

Ich gedenke an dich meine Freundin!

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.474 Kommentare)
am 13.06.2024 15:38

Ist das die gleiche Katze wie im Bahnhofsgebäude Grünau? Ähnlichkeit wäre vorhanden.

lädt ...
melden
antworten
mynachrichten1 (15.491 Kommentare)
am 15.06.2024 07:32

könnte schon sein, dass die Grünen ihr schon ein Umweltticket verpasst hätten, alles andere wäre ja Schwarzfahren und wo das hinführt sieht man ja auch immer wieder schrecklich.

lädt ...
melden
antworten
vahida_maglajlic (466 Kommentare)
am 13.06.2024 13:40

Er soll eine Rede über Roma, Juden, und den Widerstand im Salzkammergut halten. Gott segne dich, Katzenredner.

lädt ...
melden
antworten
vahida_maglajlic (466 Kommentare)
am 13.06.2024 13:41

Und über Kinder in Armut in Österreich. Die Verruchtheit der herrschenden Politik. Relevante Themen, über die FPÖ-TV nicht berichten darf, gäbe es genug.

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.750 Kommentare)
am 13.06.2024 10:36

Ich dachte die Veranstaltung ist FÜR die Katze?
Oder doch nicht!?

lädt ...
melden
antworten
soistes (862 Kommentare)
am 13.06.2024 16:21

Auf jeden Fall überflüssig.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.186 Kommentare)
am 14.06.2024 12:15

Warum überflüssig??
Ein Tier ist auch ein Lebewesen!😧
Ich liebe Katzen, sie sind ehrlich,und liebevoll !
Hoffe dir geht es gut, liebe Katze!🐈💓

lädt ...
melden
antworten
jokerle (59 Kommentare)
am 14.06.2024 21:40

Aha. Was wichtig oder überflüssig ist, entscheiden also sie? Spannend ...

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.640 Kommentare)
am 15.06.2024 10:38

Dumme Aussage....

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen