Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 02:34 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 02:34 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Thomas Brezina – einer der weltweit erfolgreichsten Autoren in Seewalchen

SEEWALCHEN AM ATTERSEE. Der legendäre Kinder- und Jugendbuchschreiber war vorgestern Gast in der Bandlkramerey. Die OÖN sprachen mit ihm über sein neues Buch und seinen Bezug zum Salzkammergut.

Thomas Brezina – einer der weltweit erfolgreichsten Autoren in Seewalchen

Am Podium der berühmte Autor Thomas Brezina (links) und der Seewalchner Buchhändler und -autor Erich Weidinger: Es war ein großartiger Abend. Bild:

Der Wiener Thomas Brezina (56) gehört mit bisher 562 publizierten Büchern (das 563. ist bereits in Arbeit) nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ zu den bedeutsamsten Kinderbuchautoren der Welt. Ob "Tom Turbo" oder "Knickerbockerbande": Brezinas Werke begeistern seit gut drei Jahrzehnten interessanterweise nicht nur die Kinder und Jugendlichen.

Neuerdings gibt es auch Werke, die Erwachsenen nicht bloß Spaß, sondern ihnen vor allem im Alltag Hilfe geben sollen. Das jüngste Buch aus Brezinas Feder präsentierte der liebenswürdige Autor vorgestern Abend in der Seewalchner Bandlkramerey der Familie Tostmann: "Die Freude Notfall Apotheke". Mindestens einer der 21 Tipps an harten, schwarzen Tagen hilft auch Ihnen.

Thomas Brezina – einer der weltweit erfolgreichsten Autoren in Seewalchen

OÖNachrichten: Haben Sie einen besonderen Bezug zum Salzkammergut – waren Sie vielleicht in Ihrer Kindheit öfter hier?

Thomas Brezina: Ich habe vor mehr als 25 Jahren sehr viel Zeit in Salzburg verbracht. Vor allem im Sommer. Und zum Schwimmen war ich währenddessen oft am Mondsee, der ja zum touristischen Salzkammergut gehört. Und es gibt da eine ganz bestimmte Bucht – in die sind wir immer hingefahren. Dort habe ich mir etliche Geschichten ausgedacht, vor allem Abenteuer der Knickerbocker-Bande. Und es gibt einen Band – lauter Rate-Krimis –, der heißt "99 heiße Spuren". Der kommt jetzt – im kommenden Herbst – komplett neu heraus.

Erzählen Sie über das Entstehen dieses Buches.

Ich bin da am Strand gelegen – und ich denke mir ja währenddessen immer etwas aus. Ich habe mir Notizen gemacht, bin dazwischen Schwimmen gegangen. Und so ist dieser Band entstanden. Dieses Buch gab es ja schon einmal, aber im kommenden Herbst kommt es komplett neu heraus. Das sind alles Rate-Krimis, und die sind am Mondsee entstanden.

Sie sind ja von Wien in Richtung Salzkammergut auf der Westautobahn zum Termin in Seewalchen gefahren. Was dachten Sie, als Sie unseren Wächter des Salzkammerguts, den Traunstein, spätestens ab Sattledt gesehen haben?

Jeder Blick in diese Gegend, jeder Blick auf die Seen, ist einfach schön. Wir waren bei der Anreise nach Seewalchen zu früh da. Und so habe ich meinen Fahrer gebeten, mich noch ein bissl herumzufahren in der Gegend. Und wenn du diesen Abend, diese Sonne im Salzkammergut – über dem Attersee – siehst… Ich habe mir einfach gedacht: Da unten siehst du den See, darüber diese schneebedeckten Berge und das Abendrot: Das ist etwas sehr, sehr Schönes. Ich lebe in Wien und in London. Ich komme ja aus der Stadt, und deswegen berührt mich so etwas und gibt mir das Gefühl: Ferien, Urlaub! Auch im Salzkammergut.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gary Sperrer 15. März 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Innerstädtische Begegnungszone mit einigem Potenzial zu mehr Disziplin

GMUNDEN. Manche Autofahrer pfeifen auf das 20-km/h-Limit durch Gmunden, die meisten aber nicht.

Anstoß für Polit-Querelen löst sich in Kompromiss auf

ST. LORENZ. Die ursprünglich geplante Verbauung in der Höribach-Siedlung mit Wohnblöcken und ...

Bürgermeisterstammtische: Verkehr wichtiges Thema

BAD GOISERN. Die Bevölkerung von Bad Goisern nutzt die Gelegenheit, mit dem Gemeindeoberhaupt zu diskutieren.

Licht und Geräusche läuten neue Ära im alten Ischlerbahn-Museum ein

MONDSEE. Aus dem Mondseer Lokalbahn-Museum wird heuer ein modernes Ischlerbahn- und Verkehrsmuseum.

In Vorchdorf markieren wieder Pfeile den Müll

VORCHDORF. 200 "Müllpfeile" zeigen in den kommenden Wochen entlang der Gmundner Straße, wie viel Abfall ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS