Lade Inhalte...

Salzkammergut

Swans empfangen Tabellenführer

Von Gary Sperrer  03. Dezember 2021 00:04 Uhr

Gesund, munter, topfit: So wie Toni Blazan wollen auch seine Swans-Kameraden übermorgen auftreten.

GMUNDEN. Basketball: Der ehemalige "Prügelknabe" Graz ist übermorgen zu Gast in der Volksbank-Arena.

Nach der Meisterschaftspause aufgrund der Basketball-EM-Vorqualifikation, in der Österreichs Nationalteam hervorragend auftrat und souveräne Siege gegen die Schweiz und gegen Irland einfahren konnte, geht es am Wochenende in der Basketball-Superliga (BSL) weiter. Meister Gmunden empfängt dabei am Sonntag (17.30 Uhr, Volksbank-Arena) Tabellenführer UBSC Graz – aufgrund der Corona-Situation ohne Publikum.

Swans-Finanzchef Harald Stelzer ist naturgemäß nicht glücklich darüber, dass so wie im vergangenen Frühling keine Zuschauer zugelassen sind, was natürlich zu massiven Einnahmeneinbußen führt, noch dazu in einer Zeit, in der jeder Cent zählt. "Wir hoffen, dass das bald wieder anders wird", so Stelzer.

Zum Sportlichen: Graz galt – bei allem Respekt, aber einer realistischen Betrachtung geschuldet – in früheren Saisonen als regelrechter Prügelknabe. Aktuell führt das Team aus der steirischen Landeshauptstadt jedoch die Tabelle an. Stelzers Erklärung: "Die Grazer haben eine Handvoll Legionäre, die allesamt sehr gut spielen, dazu zwei junge Österreicher. Das funktioniert bis jetzt sehr gut, und sie haben vielleicht bis jetzt auch das nötige Glück gehabt: Sie haben in Wels in der Verlängerung gewonnen." Die Tabellenführung sei allerdings bloß eine Momentaufnahme, sagt Stelzer. "Erstens, weil sie um ein Spiel mehr haben als die meisten anderen, und zum anderen ist es an der Spitze sehr eng." Weiters habe Graz bisher zumeist daheim gespielt, dabei allerdings eine Begegnung mit gleich 20 Punkten Unterschied verloren, nämlich die Cup-Achtelfinalpartie gegen die Gmundner Schwäne.

"Die Grazer sind sicher gut drauf, aber auf jeden Fall zu schlagen", prophezeit Stelzer. "Sie haben eine gute Offensiv-Power, aber wir müssen halt eine gute Leistung abrufen." Das dürfte auch aufgrund der Mannstärke im Swans-Team möglich sein, denn alle Spieler sind fit, aktuell gibt es auch keinen einzigen Corona-Fall. Stelzer: "Wir machen zweimal pro Woche einen PCR-Test und am Spieltag noch einmal einen Antigen-Test."

Wie erwähnt: Publikum ist in der Volksbank-Arena nicht zugelassen, das Match kann aber im Internet-Livestream unter der Adresse www.skysportaustria.at mitverfolgt werden.

Artikel von

Gary Sperrer

Lokalredakteur Salzkammergut

Gary Sperrer

0  Kommentare 0  Kommentare