Lade Inhalte...

Salzkammergut

St. Wolfgang prüft Möglichkeiten für einen Badeplatz

Von OÖN   02. März 2021 00:04 Uhr

ST. WOLFGANG. Ein öffentlicher Badeplatz für die Einheimischen, neue Angebote für regionale bäuerliche Produkte, Kinderbetreuung im Sommer – und vieles andere mehr.

Eigentlich hätte die Bevölkerung von St. Wolfgang im Februar im Rahmen des Agenda-21-Bürgerbeteiligungsprozesses die Möglichkeit bekommen sollen, wichtige Projekte für die Gemeinde mitzubestimmen. Doch die Pandemie macht Treffen der fünf Arbeitsgruppen in diesen Tagen unmöglich. Noch immer ist unklar, wann die ersten Sitzungen stattfinden können.

Die Gemeindeverantwortlichen wollen aber nicht einfach warten. "Die Corona-Pause darf unsere Vorhaben nicht aufhalten", sagt Bürgermeister Franz Eisl (ÖVP). "Wir müssen deshalb da und dort mit den Vorarbeiten beginnen." So gebe es mittlerweile Angebote privater Grundstücksbesitzer, der Gemeinde Uferzonen für die Errichtung eines öffentlichen Badeplatzes zur Verfügung zu stellen. Auch gemeindeeigene Grundstücke werden untersucht. Bei der Kinderbetreuung arbeitet das Gemeindeamt an einer Bedarfserhebung.

Dies alles seien aber nur Vorarbeiten, versichern die Gemeindeverantwortlichen. Man werde nicht an den Arbeitsgruppen vorbei agieren, sondern mit den Diskussionen beginnen, sobald es die Corona-Lage wieder zulasse.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less