Lade Inhalte...

Salzkammergut

Sieben-Tage-Inzidenz in Ried steigt weiter

14. April 2021 00:04 Uhr

BRAUNAU/RIED/SCHäRDING. Erst am Montag wurden die Ausreisekontrollen im Bezirk Braunau aufgehoben. Nun droht möglicherweise den Bezirken Ried und Schärding ein ähnliches Schicksal. Derzeit führen die drei Bezirke im Innviertel die oberösterreichische Corona-Statistik an. Während die Sieben-Tage-Inzidenz in Braunau langsam zurückgeht und gestern bei 283 lag, geht diese in Ried (332) und Schärding (293) steil nach oben. Ried liegt damit österreichweit hinter Lienz auf dem zweiten Platz, auch Schärding und Braunau sind unter den Top Zehn. "Die Zahl der Covid-19-Infizierten steigt wieder stark an", sagt Schärdings Bezirkshauptmann Rudolf Greiner. Wenn der Trend anhalte, seien Ausreisebeschränkungen zu befürchten. Mit Stand gestern wurden in den drei Innviertler Spitälern 57 Covid-Patienten behandelt, 13 davon auf Intensivstationen.

Erstmals wurden in Oberösterreich durch eine Untersuchung der AGES ein Infektionsfall mit der Britisch-Südafrikanischen-Mutation des Coronavirus nachgewiesen. Die Erkrankung liegt allerdings bereits drei Wochen zurück. Die infizierte Person stammt aus Linz, war asymptomatisch und ist mittlerweile wieder gesund. (tst)

Mehr auf nachrichten.at/innviertel

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less