Lade Inhalte...

Salzkammergut

Schwimmwagentreffen: Im Mondsee gehen zu Pfingsten die Autos baden

Von Edmund Brandner 06. Juni 2019 02:15 Uhr

Schwimmwagentreffen: Im Mondsee gehen zu Pfingsten die Autos baden
Der VW 166, konstruiert von Ferdinand Porsche, ist der legendärste Schwimmwagen.

MONDSEE. Am Wochenende sind im Salzkammergut 40 Autos mit Seltenheitswert zu bestaunen.

Schon seit Anfang der 60er Jahre treffen sich enthusiastische Besitzer von Schwimmautos einmal im Jahr an einem Wochenende an einem See im Salzkammergut, um ihre Fahrzeuge zu präsentieren, Gedanken auszutauschen und Ausflüge zu machen.

Die Treffen gab es schon am Attersee, am Mondsee und am Wolfgangsee. 2016 und 2017 steuerten die Technikfreaks zu Pfingsten den Traunsee an. Letztes Jahr übersiedelte das Treffen wieder an den Attersee. Und heuer geht es erneut an den Mondsee. Dort wird das Schwimmwagentreffen von Freitag bis Montag über die Bühne gehen und am Ufer wieder für staunende Blicke sorgen.

Schwimmautos haben Seltenheitswert. "Es gibt in Österreich nur mehr zwischen 50 und 60 solcher Wägen. Davon sind etwa 25 noch schwimmfähig", sagt der Linzer Zahnarzt Michael Stelzl, der das Treffen organisiert. Letztes Jahr waren etwa 40 Fahrzeuge schwimmend auf dem Attersee zu bestaunen. Die Teilnehmer kamen aus ganz Österreich und dem angrenzenden Ausland.

Vom bekanntesten Schwimmwagen, dem von Ferdinand Porsche entwickelten "VW 166", wurden in den 40er Jahren für militärische Zwecke 14.000 Stück gebaut. Er war nach dem VW Käfer und dem VW Kübelwagen die dritte Fahrzeugentwicklung von Porsche im Auftrag des Regimes. Dabei baute er auf der Technik eines schon in den 20er Jahren in Deutschland gebauten zivilen Schwimmwagens auf. "Mit Militär- oder Kriegsverherrlichung haben wir aber nichts am Hut. Ganz im Gegenteil, das lehnen wir ab", sagt Stelzl. "Es ist rein die Faszination an der Technik, die uns zusammenführt. Und es ist schon ein tolles Erlebnis, mit einem Auto von der Straße mal abzubiegen und eine Runde im See zu schwimmen."

Wann und wo schwimmen sie?

Wer die Oldtimer im Wasser sehen will, hat dazu am Samstag, ab 8 Uhr bei der Segelschule Mondsee Gelegenheit und um 16.30 Uhr beim Bundesamt Wasserwirtschaft Scharfling. Am Sonntag werden die Schwimmautos um 11 Uhr und um 15 Uhr beim Gasthof See in Unterach in See stechen und am Montag um 10 Uhr bei der Segelschule Mondsee.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less